Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Israelische Delegation im Sudan

Die sudanesische Hauptstadt Khartoum
Die sudanesische Hauptstadt Khartoum (© Imago Images / Helge Sobik)

Das israelische Team traf Berichten zufolge mit „Reihe von Persönlichkeiten“ der sudanesischen Führung zu Gesprächen über wirtschaftliche und humanitäre Zusammenarbeit zusammen.

Israel habe am Montag eine Delegation zu Gesprächen über die Ausweitung der wirtschaftlichen und humanitären Zusammenarbeit in den Sudan entsandt, berichtete Reuters. Dem Bericht zufolge bestätigte eine Quelle, dass sich die Delegation mit Mitgliedern der US-Botschaft in Khartum und einer „Reihe von Persönlichkeiten“ der sudanesischen Führung getroffen habe, erklärte aber, dass es bei den Gesprächen nicht um einen umfassenderen Friedensvertrag zwischen Israel und dem Sudan ging.

Stattdessen ging es offenbar darum, wie Israel zur Verbesserung der sudanesischen Landwirtschaft, Ernährungssicherheit, Wasserversorgung und Gesundheitsversorgung beitragen könnte.

US-Präsident Donald Trump gab am 23. Oktober bekannt, dass der Sudan einer Normalisierung der Beziehungen zu Israel zugestimmt habe. Seine Ankündigung erfolgte nur wenige Wochen, nachdem die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain am 15. September im Weißen Haus das von den USA vermittelte Abraham-Abkommen mit Israel unterzeichnet hatten.

Werbung

(Der Artikel „Israel sends delegation to Sudan for talks on economic, humanitarian cooperation“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren