Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Israel eröffnet Botschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Israels Außenminister in den vereinigten Arabischen Emiraten
Israels Außenminister in den vereinigten Arabischen Emiraten (Quelle: Twitter حسن سجواني  Hassan Sajwani)
r)

Der israelische Außenminister Yair Lapid sagte bei der Botschaftseröffnung in Abu Dhabi: „Der Nahe Osten ist unsere Heimat, wir sind hier, um zu bleiben.“

Der israelische Außenminister Yair Lapid flog am Dienstag in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und stattete dem Golfstaat damit den ersten offiziellen Besuch eines israelischen Ministers ab. „Was wir heute hier tun, ist nicht das Ende des Weges, es ist der Anfang. Von hier aus, von diesem Ort aus, machen wir uns auf den Weg“, sagte Lapid bei der Zeremonie zur Einweihung der israelischen Botschaft in der VAE-Hauptstadt Abu Dhabi.

„Israel will Frieden mit seinen Nachbarn. Mit all seinen Nachbarn“, sagte der Außenminister. „Wir gehen nirgendwo hin. Der Nahe Osten ist unsere Heimat. Wir sind hier, um zu bleiben. Wir rufen alle Länder der Region auf, das anzuerkennen.“

Die VAE haben zusammen mit Bahrain im September 2020 das Abraham-Abkommen genannte Normalisierungsabkommen mit Israel unterzeichnet. Es war das erste Abkommen zwischen Israel und einem arabischen Staat seit 26 Jahren, als 1994 der Friedensvertrag mit Jordanien unterzeichnet worden war. Ende 2020 schlossen sich auch Marokko und der Sudan den von den USA vermittelten Abkommen an.

Werbung

Lapid dankte den Führern der VAE für ihre „Vision und Inspiration“ und Israels ehemaligem Premierminister Benjamin Netanjahu, den er als „Architekten des Abraham-Abkommens“ bezeichnete, sowie dem ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump und dem derzeitigen US-Präsidenten Joe Biden.

Anschließend an Lapid sagte die Ministerin für Kultur und Wissensentwicklung der VAE, Noura Al Kaabi, dass „es wichtig ist, dass wir uns und unsere Kinder auf eine neue Welt vorbereiten.“ Zusammen mit al-Kaabi brachte Lapid in der Botschaft eine Mezuzah an: eine jüdische Tradition, bei der eine Schriftkapsel am Türpfosten angebracht wird, die eine Pergamentrolle mit Versen aus der Thora enthält.

Bei der Zeremonie anwesend waren der Rabbiner der jüdischen Gemeinde der VAE, Levi Duchman, der Generaldirektor des israelischen Außenministeriums, Alon Ushpiz, und der Beauftragte des israelischen Außenministeriums, Eitan Na’eh.

Lapid wurde auch von Ahmed Al Sayegh empfangen, dem Staatsminister der VAE und Vorsitzenden von Abu Dhabi Global Market, dem internationalen Finanzzentrum in der Hauptstadt. Während seines Besuchs nahm Lapid auch an der Einweihung des israelischen Konsulats in Dubai teil, und besuchte den israelischen Messepavillon auf der Expo 2020.

(Der ArtikelIsraeli foreign minister opens UAE Embassy: ‘The Middle East is our home, we’re here to stay’“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Werbung

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren