Erweiterte Suche

Israel bekommt eine Rotationsregierung – die einzige Alternative nach drei Wahlgängen

Israel bekommt also endlich eine neue Regierung. Das beendet einen Schwebezustand, der fast eineinhalb Jahre lang gedauert hat.

Die bisherige Regierung war ja noch aus einem Parlament hervorgegangen, das im Dezember 2018 seine Auflösung und Neuwahlen beschlossen hat. Und dann wurde bekanntlich nicht weniger als drei Mal gewählt: im April 2019, im September 2019, im März 2020.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage: wozu? Wozu hat man drei Mal wählen müssen und so lange warten müssen? Hätte man das Gleiche nicht billiger haben können?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren

Wir sprechen Tachles!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie einen unabhängigen Blickzu den Geschehnissen im Nahen Osten.
Bonus: Wöchentliches Editorial unseres Herausgebers!

Nur einmal wöchentlich. Versprochen!