Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Islamischer Staat wird sich in eine Guerilla-Terrorgruppe verwandeln

Islamischer Staat wird sich in eine Guerilla-Terrorgruppe verwandeln„Fünf Jahre nachdem der Islamische Staat den Nahen Osten blitzkriegartig überollte, befindet sich das Territorialkalifat der Gruppe nun in seinen letzten Atemzügen. Eine kürzlich durchgeführte Untersuchung des israelischen Geheimdienstes warnte jedoch davor, dass die noch lebenden Terroristen des Islamischen Staates in den Westen zurückkehren könnten, um dort Terroranschläge durchzuführen. (…) Man geht davon aus, dass die Gruppierung sich nach der Niederlage des Territorial-Kalifats anschließend in eine Art Guerilla-Terrorgruppe verwandeln wird. Das Planen und Durchführen von Angriffen auf Sicherheitskräfte und Zivilisten, wird von der syrischen Wüste, an der Grenze zum Irak, sowie aus verschiedenen syrischen Provinzen heraus geschehen. Nach einer jüngsten Einschätzung des israelischen Geheimdienstes, die vor zwei Wochen vom Stabschef der Israelischen Verteidigungskräfte Lt.-Gen. Aviv Kochavi und dem Team des Generalstabs vorgestellt wurde, gibt es immer noch rund 150.000 bis 200.000 Terroristen des Islamischen Staates, die auf der ganzen Welt verteilt sind. (…)

Den Behörden aus den westlichen Ländern bereitet es zunehmend Sorgen, wenn ihre Bürger aus dem Nahen Osten zurückkehren, nachdem sie Ausbildung und Erfahrung an der Front gesammelt haben. Nach Einschätzung der Geheimdienste in Israel ist zu befürchten, dass diese Kämpfer in ihre Heimatländer zurückkehren, um Terroranschläge zu verüben. (…) Israel beunruhigt vor allem, dass die zurückkehrenden ausländischen Kämpfer wegen ihrer Verbrechen in Syrien und im Irak nicht strafrechtlich verfolgt und einfach so in die Gemeinschaft entlassen werden, wo sie möglicherweise auch jüdische Institutionen und Einrichtungen wie Botschaften oder Gemeindezentren angreifen könnten.“ (Anna Ahronheim: „What comes after ISIS? The day after Daesh“)

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren