Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

IS-Anschlag auf Krankenhaus in Afghanistan

Taliban-Patrouille nach dem anschlag auf das Krankenhaus in Kabul
Taliban-Patrouille nach dem anschlag auf das Krankenhaus in Kabul (© Imago Images / Xinhua)

Der afghanische IS-Ableger „Islamischer Staat Khorasan rivalisiert mit den islamistischen Taliban, die im August die Macht in Afghanistan übernommen haben.

msn

Bei einem Angriff auf ein Militärkrankenhaus in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Dienstag mindestens 19 Menschen getötet und 50 weitere verletzt worden. Dies teilte ein Vertreter des Gesundheitsministeriums der islamistischen Taliban mit, die seit August in Afghanistan an der Macht sind. Der afghanische Ableger der Dschihadisten-Miliz Islamischer Staat (IS-K) bekannte sich zu dem Anschlag.

Ein Vertreter der Taliban teilte mit, der Angriff sei von einem Selbstmordattentäter eingeleitet worden. Dieser sei auf einem Motorrad unterwegs gewesen und habe sich am Eingang des Hospitals in die Luft gesprengt. Auch seien andere Angreifer beteiligt gewesen, die getötet worden seien.

Die IS-K-Miliz erklärte später im Online-Dienst Telegram, dass „fünf IS-Kämpfer gleichzeitig und koordiniert Anschläge“ auf das Krankenhaus verübt hätten. Ein Dschihadist habe einen Sprengstoffgürtel am Eingang des Krankenhauses gezündet, bevor die anderen das Gebäude betraten und das Feuer eröffneten.

Ein während des Angriffs in der Klinik befindlicher Arzt des Sardar-Mohammad-Daud-Chan-Krankenhauses berichtete der Nachrichtenagentur AFP von einer heftigen Explosion am ersten Kontrollpunkt zu der Klinik und Schüssen. Das Personal sei aufgefordert worden, die Schutzräume aufzusuchen. „Ich glaube, die Angreifer gehen von Zimmer zu Zimmer wie beim ersten Mal, als es (dasselbe Krankenhaus) attackiert wurde“, sagte der Arzt noch während des Angriffs.

Weiterlesen bei msn: „IS-Ableger bekennt sich zu Anschlag auf Militärkrankenhaus

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren