Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Islamischer Staat bekannt sich zu Anschlag auf ägyptische Pipeline

Gasraffinerie in Ägypten
Gasraffinerie in Ägypten (© Imago Images / Photoshot/Construction Photography)

Während die Terrororganisation behauptet, eine israelisch-ägyptische Gasleitung getroffen zu haben, handelt es sich um eine ägyptische Pipeline zur Versorgung des Sinai.

Tzvi Joffre, Jerusalem Post

Der islamische Staat (ISIS) behauptete in einer Erklärung vom Montag, er habe am Sonntagabend eine Gaspipeline zwischen Ägypten und Israel angegriffen, obwohl der Gasfluss zwischen den beiden Nationen ungestört blieb und lokale Quellen der AFP mitteilten, dass es sich bei der anvisierten Gaspipeline in Wirklichkeit um eine inländische Leitung für ein lokales Kraftwerk handle.  

Der Islamische Staat im Sinai übernahm am Montagnachmittag die Verantwortung für den Angriff und sagte, dass er neben einer Pipeline, die „die Juden“ und „die ungläubige ägyptische Regierung“ verbindet, Sprengstoff gezündet und Schäden an der Pipeline verursacht habe.

Der Angriff erfolgte in der Nähe der Stadt El Arish auf der nördlichen Sinai-Halbinsel. Erste Berichte am Sonntagabend behaupteten, dass die anvisierte Pipeline eine Leitung sei, die Gas von der israelischen Leviathan-Gasplattform nach Ägypten transportiert. Bald darauf erklärten die Partner, die die Leviathan-Gasplattform vor der Küste Israels betreiben (Noble Energy, Delek Drilling und Ratio), dass an der EMG-Pipeline, die Israel und Ägypten verbindet, kein Schaden entstanden sei.

Das Büro von Energieminister Yuval Steinitz erklärte am Sonntagabend, dass das Gas weiterhin von Israel nach Ägypten fließe, und dass es mit den zuständigen Behörden zusammenarbeite, um die Art des Vorfalls zu untersuchen. In Berichten vom Montagmorgen hieß es, dass es sich bei der von dem Angriff betroffenen Pipeline in Wirklichkeit um eine inländische Pipeline handelt, die zu einem Kraftwerk in El Arish führt, das laut AFP Häuser und Fabriken im zentralen Sinai mit Strom versorgt. Bewaffnete, maskierte Männer zündeten bei dem Angriff Sprengstoff an der Pipeline. Es wurden keine Opfer gemeldet.

ISIS claims attacked Egypt-Israel gas line, gas flow undisrupted

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren