Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

John Kerry informierte den Außenminister Irans über israelische Angriffe

US-Außenminister Kerry und sein iranischer amtskollge Zarif bei den Atomverhandlungen 2015 in Wien
US-Außenminister Kerry und sein iranischer amtskollge Zarif bei den Atomverhandlungen 2015 in Wien (© Imago Images / ZUMA Wire)

In einem durchgesickerten Interview erzählt der iranische Außenminister, wie erstaunt er war, von seinem amerikanischen Amtskollegen derart sensible Informationen zu erhalten.

Adam Kredo, Washington Free Beacon

Der ehemalige Außenminister Mike Pompeo und republikanische Außenpolitiker im Kongress fordern eine formelle Untersuchung gegen John Kerry, nachdem Aussagen öffentlich gemacht wurden, nach denen Topdiplomat der Obama-Regierung iranische Führer über verdeckte israelische Militäroperationen informiert habe.

Eine durchgesickerte Audio-Aufnahme des iranischen Außenministers Mohammad Javad Zarif, der eng mit Kerry an der Aushandlung des Atomabkommen von 2015 zusammengearbeitet hat, beinhaltet auch eine Stelle, an der der iranische Politiker behauptet, der damalige US-Außenminister habe ihn über mindestens 200 israelische Angriffe auf iranische Militärpositionen in Syrien informiert.

Dass Kerry diese intimen Details – wie die New York Times Zarif zitiert – „zu seinem Erstaunen“ mit Zarif teilte, könnte nahelegen, dass Kerry geheime Informationen weitergegeben hat. Dies würde einen schier unglaublichen Verrat an Amerikas engstem Nahost-Verbündeten darstellen. Israel verlässt sich auf die Vereinigten Staaten, wenn es darum geht, gemeinsame Informationen vor seinem regionalen Hauptfeind zu schützen.

Werbung

Die Enthüllung zieht bereits Rufe nache einem Rücktritt von Kerry – mittlerweile Sondergesandte des Präsidenten für Klimafragen in der Biden-Administration nach sich sowie Forderungen nach einer Untersuchung vor dem Kongress wegen möglicher Weitergabe von streng geheimen Informationen an einen von Amerikas Hauptfeinden.

Der ehemalige Außenminister der Trump-Administration, Mike Pompeo, erklärte, das nun veröffentlichte Tonband beweise, „was ich schon seit Jahren gesagt habe: Dass [Zarif] mit dem ehemaligen Außenminister Kerry auch nach dessen Ausscheiden aus dem öffentlichen Dienst weiter über politische Fragen verhandelte, und dass Kerry, laut Zarif, die Iraner über israelische Operationen informierte.“

(Aus dem Artikel „Pompeo Pushes Investigation Into Kerry for Leaking Secrets to Iran, der beim Washingtron Free Beacon erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren