Irans Revolutionsgarden: „mächtigste Terrororganisation der Welt“

„Noch gestern hat Brigadegeneral Hossein Salam noch einmal betont, das Ziel des Iran sei die Vernichtung Israels. Aber nicht nur Israel ist im Visier des Iran. Die Revolutionsgarden heißen nicht aus Zufall islamische und nicht iranische Revolutionsgarden. Der Terror des Irans beschränkt sich nicht auf Israel, Ziel ist die Vorherrschaft in der gesamten islamischen Welt und auch Europa ist nicht sicher. Im vergangenen Jahr konnten mehrere Anschläge der Iraner in Europa verhindert werden. Wie viele geplant waren, weiß niemand. Die Revolutionsgarden sind die heute die mächtigste Terrororganisation der Welt. Hinter ihnen steht mit dem Iran ein ganzer Staat mit all seinem Geld und seinem Einfluss. (…)

Ich halte die Politik der [deutschen] Bundesregierung für sehr problematisch und das nicht nur wegen der Vergangenheit Deutschlands, sondern auch wegen seiner Zukunft: Deutschland sollte nicht gemeinsame Sache mit einem Terrorstaat machen und nicht mit Politikern kuscheln, die Homosexuelle aufhängen, Frauen ins Gefängnis werfen, weil sie ihre Haare nicht vollkommen bedecken, und jede Opposition brutal unterdrücken. Die Bundesregierung glaubt, man kann den Iran durch eine ausgestreckte Hand besänftigen – und das, obwohl das Regime ja in den vergangenen 40 Jahren ganz offen gezeigt hat, was seine Ziele sind: Die Ausbreitung eines fundamentalistischen Islams, die Vernichtung Israels und der Kampf gegen den Westen. (…)

Alle Anlagen, die der Iran zum Bau der Atombombe braucht, sind noch da. Er hat das ganze System auf ‚hold‘ gestellt. Wird es streng kotrolliert, hält das Regime sich zurück. Lässt der Druck nach, wird weiter an der Bombe gearbeitet. Wer glaubt, das Thema sei beendet, irrt sich.“ (Aus einem Interview mit Arye Shalicar: „‚Die Revolutionsgarden sind die heute die mächtigste Terrororganisation der Welt‘

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login