Irans „moderater“ Außenminister wünscht USA, GB und Israel den Tod

„Am Donnerstag wurde der iranische Außenminister Mohammed Java Zarif, den viele für gemäßigt halten, aufgenommen, wie er sich der Menge beim Skandieren einer Parole anschloss, mit der die Zerstörung der Feinde des Iran gefordert wurde, darunter die USA, das Vereinigte Königreich und Israel. Die Rufe begannen nach einer Rede des religiösen Staatsoberhaupts Ayatollah Ali Khamenei in Teheran. Man hört dann, wie die Menge ‚Tod für Amerika‘, ‚Tod für Großbritannien‘ und ‚Tod für Israel‘ skandierte. Zarif lächelt dabei und seine Lippen bewegen sich zu den Parolen der Menge.

Zugegen waren unter anderem die iranische Atomenergiekommission, der ehemalige Außenminister Ali Akbar Salehi und der Generalstabschef Mohammed Hussein Bakri. Zarif war vergangene Woche nach Asien und Europa gereist, um sich nach dem Rückzug der USA um die Wahrung des Atomabkommens zu bemühen.In den Tagen vor der Entscheidung Präsident Trumps, sich aus dem Abkommen zurückziehen, hatte Zarif die Vereinigten Staaten und Israel angegriffen und damit gedroht, der Iran werde sein Atomprogramm beschleunigt wiederaufnehmen, sollten die USA sich aus dem 2015 abgeschlossenen internationalen Abkommen zurückziehen, das Teheran am Erwerb von Atomwaffen hindern sollte.“ (Daniel Salami: „Iranian FM caught chanting ‚death to US, UK, Israel‘“)

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login