Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Iranischer Kleriker: Corona ist ein atheistisches Virus

Die beiden iranischen Kleriker Abbas Mousavi Motlagh und Abbas Tabrizian
Die beiden iranischen Kleriker Abbas Mousavi Motlagh und Abbas Tabrizian (Quelle: www.chadorekhaki.ir / CC BY-SA 4.0, irankala)

Während die Infektionszahlen im Iran weiter steigen, und die Wirtschaft immer tiefer in die Krise gerät, tun Regimevertreter das, was sie am besten können: Verschwörungstheorien und Frauenhass verbreiten.

Kazem Moussavi

Im Iran gerät die Lage zunehmend außer Kontrolle, selbst Präsident Rohani spricht inzwischen von 25 Millionen möglichen Infektionen. Währung und Wirtschaft befinden sich in der tiefsten Krise, die das Regime bislang gesehen hat:

Im Januar musste man 128.000 Rial für einen US-Dollar bezahlen. In den letzten Wochen fiel der Wechselkurs bis auf 250.000 Rial für einen US-Dollar. In den letzten Tagen war nach einer Intervention der iranischen Zentralbank eine leichte Verbesserung zu verzeichnen.

Die Arbeitslosenzahlen sind aufgrund der Pandemie in die Höhe geschnellt, Subventionen wurden gestrichen und die jährliche Inflation liegt bei 41%, was zu einem dramatischen Anstieg der Preise für Grundprodukte wie Reis und Geflügel geführt hat.

Die Reallöhne sind drastisch gefallen, und die Regierung weiß geau, dass eine neue Generation Armer einen fruchtbaren Boden für Instabilität schafft. Sogar Rohanis Stellvertreter hat eingeräumt, dass sich die iranische Wirtschaft in einer kritischen Phase befindet.

Und wie reagieren die Mullahs auf diese Nachrichten? So wie immer: verschwörungstheoretisch und frauenfeindlich. Seyed Abbas Mousavi Motlagh etwa erklärte in seiner Rede zum Freitagsgebet in der iranischen Stadt Qom:

Werbung

„Corona ist ein säkulares Virus, das versucht, religiöse Länder mit seinen zerstörerischen Auswirkungen zum Atheismus zu führen.“

Darüber hinaus erklärte der im Iran als „Vater der Islamischen Medizin“ bekannte Abbas Tabrizian – der schonmal das Auftragen von Veilchen-Öl auf den Anus als Corona-Heilmittel anpreist, während seine Kollegen eher auf das Trinken von Kamelurin schwören:

„Wenn ausschließlich Frauen Masken gegen Corona verwenden, dann reicht das aus, die Verbreitung des Virus zu verhindern. Männer brauchen keine Masken zu verwenden. Eine Ansteckung über die Luft funktioniert nur bei Frauen. Die Krankheit wird auf Männer nur durch engen Kontakt mit Frauen übertragen.“

Werbung

Der Artikel ist die überarbeitete Version eines Textes, der zuerst auf jungleblog erschien.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren