Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Iranischer Politiker nennt religiös motiviertes Morden „Akt des Mitleids“

Iranischer Funktionär: Der Jihad ist eine Form der Barmherzigkeit
Iranischer Funktionär: Der Jihad ist eine Form der Barmherzigkeit (Quelle: MEMRI TV)

Das Mitglied des Obersten Rates für Kulturrevolution im Iran sprach sich auch dafür aus, die Schwarzen in den USA zu unterstützen, um Konflikte zu schüren und Amerika so zu Fall zu bringen.

MEMRI TV

Hassan Rahimpour Azghadi, Mitglied des Obersten Rates für Kulturrevolution im Iran, sagte in einer am 23. Januar 2020 auf dem iranischen Sender Ofogh TV ausgestrahlten Vorlesung, dass Dschihad und Gewalt eine Form der Barmherzigkeit gegenüber der Welt seien. Azghadi erklärte, dass Barmherzigkeit für die Menschheit das Herzstück der Mission des Propheten Muhammad gewesen sei und fuhr fort, dass das Blutvergießen durch den Dschihad barmherzig sei, da es eher einer Operation entspreche als einer Hinrichtung:

„Was ist der Unterschied zwischen der Klinge eines Chirurgen und der Klinge eines Henkers? Beide lassen einen bluten, beide verursachen Schmerzen und beide reißen das Fleisch und die Haut. Aber die eine wird benutzt, um Menschen zu heilen, und die andere, um sie zu töten. Das eine bringt Barmherzigkeit und Freude, das andere bringt Qual und Elend.“ (…) „[Koran 4:75] ist ein klarer Aufruf zum bewaffneten Kampf, zum Guerillakrieg und zum bewaffneten Kampf in der ganzen Welt. Wo immer es einen Unterdrückten gibt, auch wenn er kein Muslim ist… Auf allen fünf Kontinenten der Erde.”

Darüber hinaus sagte Azghadi, dass der Iran plane, alle wichtigen Orte der Welt zu erobern, und dass er „im Konflikt in Amerika, in den Schwarze und People of Colour verwickelt sind, Präsenz zeigen“ müsse. Das würde „auf fruchtbaren Boden fallen“, und so könne der Iran deren Entfremdung ausnutzen, um den Zerfall der USA zu bewirken: „Das hinterhältige Regime kontrolliert alles über die Medien. Glauben Sie mir, wenn sich das ein wenig lockert, wird sich die gesamte Struktur auflösen. Wenn die USA 1% des Drucks ausgesetzt sind, dem wir 2009 und bei anderen Gelegenheiten ausgesetzt waren, werden sie sich auflösen.“

Azghadi sprach sich auch dafür aus, dass der Iran junge Menschen ausbilden und entsenden sollte, um eine soziale und kulturelle Präsenz des Iran in der ganzen Welt aufzubauen: „Ich spreche nicht von Ihnen, sondern von jüngeren Menschen. Sie sollten dorthin gehen und heiraten. Diese jungen Leute sollten die einheimischen Mädchen heiraten und bleiben, um dort zu leben. Auf diese Weise wird sich die Situation in diesen Ländern ändern. (…) Wir können jedoch reine Menschen schicken. Wir haben so gute junge Menschen in unseren religiösen Seminaren und Universitäten. Sie fragen immer wieder: ‚Was sollen wir tun?‘ Gott ist mein Zeuge, wenn sie richtig geführt werden…

Hassan Rahimpour Azghadi: We Should Use Blacks In America To Cause The U.S. To Disintegrate; Bloodshed Through Jihad Is A Form Of Mercy To The World

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren