Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Iranisches Regime zerstört Grab des hingerichteten Ringers Afkari

Der vom iranischen Regime hingerichtete Ringer Navid Afkari
Der vom iranischen Regime hingerichtete Ringer Navid Afkari (© Imago Images / ZUMA Wire)

Noch nach dessen Tod setzt die Islamische Republik ihre Repression gegen den hingerichteten Demonstranten von 2018 fort, indem sie Afkaris Grab schändete und seinen Vater verhaftete.

Benjamin Weinthal, Jerusalem Post

Die Islamische Republik Iran setzt ihre gewaltsame Unterdrückung des hingerichteten Ringers Navid Afkari fort und schändete am Donnerstag sein Grab, nachdem sein Bruder und sein Vater bei einem Besuch auf dem Friedhof verhaftet worden waren. Afkaris Schwester Elham postete ein Foto von Navids geschändetem Grab und schrieb dazu auf Instagram: „Ihr könnt drohen, zerstören oder verhaften, aber was wollt ihr mit Navids Namen und der Erinnerung in den Herzen der Menschen machen?“

Im September hat das iranische Regime Afkari nach Angaben westlicher Regierungen und Menschenrechtsorganisationen wegen seiner Rolle bei den Protesten gegen die Korruption des Regimes im Jahr 2018 außergerichtlich hängen lassen. Das Regime verurteilte ihn für seine Teilnahme an den Demonstrationen gegen die miserablen wirtschaftlichen Bedingungen zum Tode wegen „Kriegshandlungen gegen Gott“. Ohne Beweise vorzulegen, behauptete, das klerikale Regime des Obersten Führers Ali Khamenei, Afkari habe einen Sicherheitsbeamten getötet, der die Proteste überwachte.

Die Jerusalem Post berichtete am Donnerstag, dass Navids Vater Hossein Afkari und sein Bruder Hamid das Areal um das Grab des Ringers reinigten, als sie verhaftet wurden. Sie wurden im Lauf des Tages wieder freigelassen. (…) Laut der Website Iran International erklärte der Gouverneur von Sepidan, jenem Landkreis in der Provinz Fars, in dem Afkari begraben ist, dass die Behörden Navids Grabstätte zerstört haben, weil dort eine Mauer errichtet worden sei, die gegen die Vorschriften verstoßen habe.

Werbung

Der Gouverneur behauptete, dass die Mauer „ohne Einhaltung der technischen Standards und ohne Genehmigung der Behörden errichtet wurde.“ Berichten zufolge wollten Navids Vater und Bruder „sein Grab für einen Grabstein vorbereiten, als die Sicherheitskräfte, die sich als Agenten des Geheimdienstministeriums zu erkennen gaben, sie verhafteten“, schrieb Iran International.

Das iranische Regime hat auch Navids Brüder Vahid und Habib wegen ihrer Proteste im Jahr 2018 zu 56 Jahren und sechs Monaten Haft bzw. 24 Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Beide Brüder sollen außerdem 74 Peitschenhiebe erhalten.

(Aus dem Artikel Iran’s regime destroyed grave of executed champion wrestler“, der in der Jeursalem Post erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren