Iranische Einheiten und Assad-Truppen liefern sich Feuergefecht in Syrien

„Die Spannungen und Zusammenstöße zwischen den Vertretern der iranischen Revolutionsgarden (IRGC) und der ‚Nationalgarde‘, die dem Assad-Regime angehört, scheinen zu eskalieren. Solche Vorfälle wurden aus der Stadt Al Bukamal in Ostsyrien, nahe der irakischen Grenze, gemeldet. Stellvertretertruppen, die der IRGC unterstehen, wurden kürzlich mit sechs Fahrzeugen auf den zentralen Platz von Al Bukamal entsandt, um die syrische Flagge des Assad-Regimes abzunehmen, so der libanesische Nachrichtenkanal al-Madan. Diese provokativen Maßnahmen der IRGC-Stellvertreter führten zu heftigen Reaktionen der Assad-Einheiten der ‚Nationalgarde‘ in der Region, die versuchten, die Flagge des Assad-Regimes wieder auf dem Platz zu hissen. Dadurch nahmen die Spannungen weiter zu, und Einheimische meldeten ein Feuergefecht zwischen den beiden zuvor als Verbündete geltenden Einheiten. Berichten zufolge wurden drei Personen getötet und eine Reihe weitere wurden verletzt. Das Netzwerk von Deir Ezzur 24 bestätigte diese Zusammenstöße im Bezirk Feehe in Al Bukamal. Beide Seiten sollen sogar schwere Waffen eingesetzt haben.

 Dabei ist erwähnenswert, dass russische Militärpolizei-Einheiten, die in einer nahe gelegenen Moschee stationiert sind und die volle Kontrolle über das gesamte Gebiet haben, nichts unternommen haben, um die Zusammenstöße zu stoppen. Ihre Position war nur 800 Meter vom Ort des Zusammenstoßes entfernt. Fast 80 russische Militärpolizisten sind in dieser speziellen Basis stationiert. Derartige Spannungen in Al Bukamal bestehen bereits seit Wochen, halten bis heute an und eskalieren in dem angesprochenen Ausmaß. Es ist ebenfalls erwähnenswert, dass die mit Assad verbundenen Stellvertreter kürzlich den Kommandeur einer IRGC-verbundenen Stellvertretergruppe in Al Bukamal getötet und seinen Körper auf der Straßen zur Schau gestellt haben. Berichten zufolge ist auch der Geheimdienstapparat von Assad beteiligt, der sich über die Pläne der IRGC, die gesamte Stadt Al Bukamal zu übernehmen, sorgt. Der Iran versucht einen Landkorridor vom Irak nach Syrien zu etablieren, um Waffen zur Hisbollah in den Libanon zu transportieren.

Es gab auch Berichte über die eskalierenden Spannungen zwischen den vom Iran unterstützten Stellvertretern und ähnlichen Einheiten, die mit Russland assoziiert sind. Der Aleppo International Airport war kürzlich Schauplatz von derartigen Zusammenstößen zwischen den beiden Seiten. Diese Entwicklung zeigt, dass der Einfluss des Iran in Syrien immer weiter zurückgedrängt wird, während das Regime sowohl im Inland als auch im Ausland von Krisen erfasst wird.“ (Bericht von Iran Commentary: „Armed Clashes Between Iran’s IRGC proxies & assad’s ‚National Guard‘“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login