Iran und Syrien schließen Abkommen über Militärkooperation

Syriens Verteidigungsminister Fahd Jassem al-Freij und sein iranischer Amtskollege Amir Hatami

„Wie die Nachrichtenagentur Tasnim am Montag berichtete, haben der Iran und Syrien während eines Treffens der Verteidigungsminister der beiden Länder in Damaskus eine Vereinbarung zur militärischen Zusammenarbeit unterzeichnet. Der iranische Verteidigungsminister Amir Hatami war am Sonntag zu einem zweitägigen Besuch nach Damaskus gereist, wo er Tasnim zufolge mit dem syrischen Präsidenten Bashar Assad und hochrangigen Militärs zusammentraf. ‚Wir wollen beim Wideraufbau Syriens eine konstruktive Rolle spielen‘, erklärte Hatami der Nachrichtenagentur Fars News zufolge bei seiner Ankunft in Syrien. Der Iran hatte zuvor bereits seine Unterstützung beim Wideraufbau Syriens, unter anderem durch die Errichtung von 20.000 Wohnungen zugesagt. Über die Einzelheiten der militärischen Zusammenarbeit machte Tasnim keine weiteren Angaben.

Dem mit der Hisbollah affiliierten Fernsehsender Al Mayadeen gegenüber erklärte der iranische Verteidigungsminister, Teheran sei dem Wiederaufbau und der Sanierung der syrischen Rüstungsindustrie und der syrischen Streitkräfte verpflichtet. Ein hochrangiger syrischer Regierungsvertreter berichtete der russischen Nachrichtenagentur Sputnik, bei Hatamis Besuch sei es nicht nur um den Wiederaufbau Syriens nach dem Bürgerkrieg gegangen. Der Besuch sei auch als Signal gemeint, dass die militärische Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern entgegen den israelischen und amerikanischen Forderungen nach einem Abzug der iranischen Streitkräfte aus Syrien intensiviert werde. (…) Arabische Medien haben den Besuch Hatamis in Syrien mit den Vorbereitungen der Streitkräfte Assads auf eine Großoffensive gegen das nordsyrische Idlib in Zusammenhang gebracht. Dort befindet sich eine der letzten Hochburgen der um den Sturz des syrischen Präsidenten bemühten Aufständischen.“ (Daniel Salami: „Iran and Syria sign deal for military cooperation“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login