Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Iran will trotz US-Exportsanktionen mehr Treibstoff in den Libanon liefern

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Saeed Khatibzadeh
Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Saeed Khatibzadeh (© Imago Images / Xinhua)

Die Ankündigung erfolgte, nachdem Hisbollah-Führer Hassan Nasrallah erklärt hatte, dass weitere iranische Treibstofflieferungen dem Land helfen könnten, den Mangel zu beheben.

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Saeed Khatibzadeh, erklärte am Montag, man sei bereit, bei Bedarf mehr Treibstoff in den Libanon zu liefern.

„Wir verkaufen unser Öl und seine Produkte auf der Grundlage unserer eigenen Entscheidungen und des Bedarfs unserer Freunde. Der Iran ist bereit, bei Bedarf erneut Treibstoff in den Libanon zu liefern. Natürlich können wir dem Leid des libanesischen Volkes nicht einfach zusehen“, sagte Khatibzadeh laut Reuters.

„Wir kündigen unsere Bereitschaft an, der libanesischen Regierung zusätzlichen Treibstoff zu dem von libanesischen schiitischen Geschäftsleuten gekauften Benzin zu verkaufen, wenn die Regierung dazu bereit ist“, so der Sprecher des iranischen Außenministeriums.

Werbung

Khatibzadeh Erklärung erfolgte einen Tag, nachdem Hisbollah-Führer Hassan Nasrallah angekündigt hatte, dass weitere iranische Schiffe mit Treibstoff dem Land helfen könnten, den Mangel zu beheben. Nasrallah hatte Israel und die Vereinigten Staaten davor gewarnt, gegen den Öltanker zu intervenieren, der am Donnerstag den Iran in Richtung Libanon verlassen sollte.

Der Libanon befindet sich in einer wirtschaftlichen und politischen Krise; die Gegner der Hisbollah beharren jedoch darauf, dass solche Lieferungen gegen die US-Sanktionen gegen iranische Ölexporte verstoßen und das Land damit ebenfalls der Gefahr von Sanktionen aussetzen würden, so der Bericht.

Unterdessen hat der Iran auf Ersuchen der Taliban die Benzin- und Ölexporte nach Afghanistan wiederaufgenommen, wie der iranische Verband der Exporteure von Öl, Gas und petrochemischen Produkten am Montag mitteilte.

(Der ArtikelIran: Ready to ship more fuel to Lebanon, despite US sanctions on exports“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren