Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Iran richtet weiter Homosexuelle hin

Teilnehmer der Pride Parade in amsterdam demonstrieren für LGBT-Rechte im Im Iran
Teilnehmer der Pride Parade in amsterdam demonstrieren für LGBT-Rechte im Im Iran (© Imago Images / Hollandse Hoogte)

Der kürzlich veröffentlichte Geheimdienstbericht der Stadt Hamburg berichtet, dass die Hinrichtungen von Schwulen und Lesben im Iran unvermindert weitergehen.

Benjamin Weinthal, Jerusalem Post

Dem am Freitag veröffentlichten Bericht zufolge „werden Gegner des [iranischen] Regimes sowie religiöse und ethnische Minderheiten regelmäßig Opfer staatlicher Repression, was sich unter anderem in der hohen Zahl der Hinrichtungen widerspiegelt. Zu diesen Opfern gehören auch Menschen, die wegen ihrer gleichgeschlechtlichen Orientierung verurteilt und hingerichtet werden.“

Deutsche Geheimdienstberichte aus den 16 Bundesländern sowie der Bundesregierung berichten nicht über die tödliche Homophobie in der Islamischen Republik Iran – Hamburg scheint die Ausnahme zu sein. Laut einem britischen WikiLeaks-Dokument aus dem Jahr 2008 hat das iranische Regime seit der islamischen Revolution von 1979 zwischen 4.000 und 6.000 Schwule und Lesben hingerichtet.

Die neuen deutschen Geheimdienstdaten belegen die hohe Hinrichtungsrate unter Schwulen und Lesben seit 2008. Der Bericht des deutschen Bundesnachrichtendienstes aus dem vergangenen Jahr enthält keinen Hinweis auf die schwulenfeindlichen Gesetze Teherans. Auch der neue Geheimdienstbericht der Stadt Berlin für das Jahr 2019 enthält keinen Hinweis auf die Versuche des iranischen Regimes, das Land von Schwulen und Lesben zu säubern. Der Hamburger Nachrichtendienst scheint der erste Geheimdienst für innere Sicherheit zu sein, der die Vernichtung der LGBTQ-Gemeinde durch das iranische Regime zum Thema macht.

Iran executes ‘high number’ of gays, says German intelligence

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren