Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Erweiterte Suche

Iran kürzt Finanzhilfe für palästinensische Terrorgruppen

Kämpfer der vom Iran unterstützten Terrorgruppe Palästinensischer Islamischer Jihad
Kämpfer der vom Iran unterstützten Terrorgruppe Palästinensischer Islamischer Jihad (Quelle: JNS)

Zu den betroffenen Organisationen gehören der Palästinensische Islamische Dschihad und die Volksfront für die Befreiung Palästinas, wie palästinensische Medien berichten.

Palästinensische Terrorgruppen befinden sich in einer finanziellen Krise, nachdem der Iran ihnen vor einigen Monaten den Geldhahn zugedreht hat, berichtete die palästinensische Tageszeitung Al Quds am Sonntag. Die Gründe für diesen Schritt sind nicht bekannt, könnten aber mit den internen Umwälzungen aufgrund der Proteste im Iran zusammenhängen, so das Nachrichtenblatt.

Mit den Geldern wurden die Gehälter der Terroristen bezahlt und die Kosten verschiedener operativer Aktivitäten gedeckt. Einige mit den Terrorgruppen verbundene Einrichtungen könnten nun gezwungen sein, ihre Arbeit einzustellen, weil sie zum Beispiel die Stromrechnungen nicht mehr bezahlen können. Davon sind mehrere palästinensische Gruppierungen betroffen, insbesondere im Gazastreifen, wo die Hamas, der Palästinensische Islamische Dschihad (PIJ), die Volkswiderstandskomitees und die Volksfront für die Befreiung Palästinas (PFLP) als vollständig abhängig von iranischer Unterstützung gelten.

Währenddessen ist Israel über eine neue iranische Flugroute in die libanesische Hauptstadt Beirut beunruhigt, wohin die Fluggesellschaft Meraj Airlines nach Berichten von Al-Arabiya Direktflüge vom Iran aus am letzten Donnerstag aufgenommen hat. Israelische Verteidigungsbeamte haben laut dem israelischen Fernsehsender Channel 12 ihre Besorgnis darüber geäußert, die Flüge könnten dazu genützt werden, um sensible Ausrüstung und Waffen direkt an die Terrororganisation Hisbollah zu liefern.

Die iranischen Fluggesellschaften Mahan Air und Iran Air bieten bereits Flüge zwischen dem Iran und dem Libanon an, aber die neu eingerichtete Route könnte ein Hinweis auf einen weiteren Versuch des Irans und der Hisbollah sein, Waffen in den Libanon zu bringen, so der Bericht. Meraj fliegt auch den internationalen Flughafen von Damaskus an, der in den letzten Jahren mehrmals von Israel angegriffen worden sein soll.

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren