Iran errichtet neuen Militärstützpunkt in Syrien

„Trotz wiederholter Warnungen von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu, Israel werde es dem Iran nicht gestatten, sich in dem kriegsgebeutelten Land militärisch einzunisten, hat der Iran Fox News zufolge sich durch die Einrichtung eines dauerhaften Militärstützpunkts am Stadtrand von Damaskus ein weiteres Standbein in Syrien geschaffen. Dem Bericht zufolge hätten westliche Geheimdienstmitarbeiter erklärt, auf dem Stützpunkt befänden sich Hangars zur Lagerung von Raketen ‚die fähig sind, Israel zu treffen’. Von ImageSat International aufgenommene Satellitenbilder zeigten offenbar einen neuen 12 Kilometer nordwestlich von Damaskus gelegenen iranischen Stützpunkt, der vermutlich von der Quds-Einheit betrieben wird, der Spezialeinheit des iranischen Korps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC).

Auf den Bildern sieht man 18 mal 27 Meter große Hangars für die Lagerung von Kurz- und Mittelstreckenraketen. Der Stützpunkt ähnelt jenem, den die Iraner südlich der syrischen Hauptstadt eingerichtet hatten und der ausländischen Berichten zufolge im Dezember von Israel zerstört wurde. General Joseph L. Votel, der dem US Central Command vorsteht, warnte am Dienstag, der Iran ‚steigere’ die Anzahl und ‚Qualität’ der ballistischen Raketen, die er in der Region stationiere. Im Dezember hatten arabischsprachige Medien berichtet, Israel habe einen iranischen Stützpunkt nahe der 15 Kilometer südwestlich der syrischen Hauptstadt Damaskus gelegenen Stadt al-Kiswah angegriffen. Der arabischsprachige Dienst von Sky News meldeten damals, israelische Kampfflieger hätten vom libanesischen Luftraum aus Raketen auf die Anlage abgeschossen.“ (Bericht auf YNnetNews: „Report: Iran establishes new military base in Syria“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login