Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Iran eröffnet erstes Ölterminal im Golf von Oman

Irans neues Ölterminal erlaubt die Umgehung der Straße von Hormuz
Irans neues Ölterminal erlaubt die Umgehung der Straße von Hormuz (Quelle: JNS)

Die Errichtung des neuen Exportterminals zeige das Scheitern der US-Sanktionen gegen den Iran, sagte der iranische Präsident Hassan Rohani anlässlich der Eröffnung.

Der Iran hat sein erstes Ölterminal im Golf von Oman eröffnet und umgeht so die Straße von Hormuz – einen Brennpunkt für Spannungen mit den USA, Israel und anderen Ländern –, wie der iranische Präsident Hassan Rohani am Donnerstag in einer Rede bekannt gab.

Laut einem Bericht von Reuters sagte Rohani: „Dies ist ein strategischer Schritt und ein wichtiger Schritt für den Iran. Er wird die Fortführung unserer Ölexporte sichern. Dieses neue Rohöl-Exportterminal zeigt das Scheitern der Sanktionen Washingtons gegen den Iran.“

Rohani erkärte, der Iran wolle 1 Million Barrel Öl pro Tag aus dem Hafen von Bandar-e Jask im Golf von Oman exportieren. Rund ein Fünftel des weltweiten Öls wird dem Bericht zufolge durch die Straße von Hormuz geleitet.

Werbung

Seit einigen Monaten führen die USA und mehrere EU-Staaten in Wien indirekte Gespräche mit dem Iran über eine Wiederbelebung des Atomabkommens von 2015. Im Gegenzug zu einer solchen Rückkehr zum Abkommen würden die wirtschaftlichen und anderen Sanktionen gegen das islamische Regime aufgehoben werden.

(Der ArtikelIran opens first oil terminal in Gulf of Oman, avoiding Strait of Hormuz“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren