Iranische Organisation bietet 100.000 Dollar für Anschlag auf US-Botschaft

„Einem Nachrichtendienst zufolge, der persischsprachige Berichte übersetzt, hat eine extremistische Gruppe aus dem Iran eine Belohnung von 100.000 Dollar für Anschläge auf die neu eröffnete Botschaft der USA in Jerusalem ausgesetzt. Eine Gruppe, die sich die Iranische Studentenbewegung für Gerechtigkeit nennt, soll Poster in Umlauf gebracht haben, die einen Anschlag auf die US-Botschaft in Jerusalem fordern. Die Palästinenser und die Iraner halten die Verlegung der Botschaft für einen Affront gegen die heilige Stadt. ‚Die Studentenbewegung für Gerechtigkeit wird jeden unterstützen, der die illegale amerikanische Botschaft in Jerusalem zerstört‘, heiße es auf dem Poster auf Persisch, Arabisch und Englisch, so die unabhängige Übersetzung des Posters, die dem Free Beacon vorliegt. ‚Derjenige, der die illegale amerikanische Botschaft in Jerusalem zerstört, erhält eine Belohnung von $100.000‘, heißt es auf dem Poster.

Die Aufforderung zu einem Anschlag auf die neue Botschaft stellt nur die jüngste Eskalationsstufe in den feindseligen Reaktionen islamischer Staaten und Anführer dar, die die Vereinigten Staaten und Präsident Donald Trump wüst beschimpft haben, weil er sein Wahlkampfversprechen eingehalten hat, die Botschaft von Tel Aviv in die israelische Hauptstadt Jerusalem zu verlegen. Die Information über die Bombendrohung erschien zuerst im Nachrichtennetzwerk für Universitätsstudenten, einer regionalen persischsprachigen Webseite, die relevante Meldungen zusammenfasst. ‚Die Studentenbewegung für Gerechtigkeit hat erklärt: »Wer einen Bombenanschlag auf das Botschaftsgebäude verübt, erhält eine Belohnung von $100.000«‘, heißt es in dem Bericht. ‚Man sollte erwähnen, dass die Muslime und Befreier weltweit mit Wut und Hass auf den Schritt Trumps reagiert haben, die US-Botschaft nach al-Quds [Jerusalem] zu verlegen.‘“ (Adam Kredo: „Iranian Group Offers $100,000 to Blow Up New U.S. Embassy in Jerusalem“)

Ein Gedanke zu „Iranische Organisation bietet 100.000 Dollar für Anschlag auf US-Botschaft

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login