Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Iran bestätigt Sabotage in Urananreicherungsanlage

Der Sprecher der iranischen Atomenergieorganisation Behrouz Kamalvandi
Der Sprecher der iranischen Atomenergieorganisation Behrouz Kamalvandi (© Imago Images / ZUMA Press)

Der Sprecher der iranischen Atomenergieorganisation erklärte, dass der Brand in Natanz das Ergebnis eines Sabotageakts war.

Hürriyet Daily News

Ein Brand in der iranischen Atomanlage Natanz im vergangenen Monat war das Resultat von Sabotage, sagte der Sprecher der iranischen Atomenergieorganisation im staatlichen Fernsehsender al-Alam am 23. August. „Die Explosion in der Nuklearanlage Natanz war das Ergebnis von Sabotageaktionen, und die Sicherheitsbehörden werden zu gegebener Zeit den Grund für die Explosion öffentlich machen“, sagte Behrouz Kamalvandi.

Die oberste Sicherheitsbehörde des Iran erklärte im Juli, dass die Ursache des Brandes ermittelt worden sei, aber erst später bekannt gegeben werde. Iranische Beamte sagten, das Feuer habe erhebliche Schäden verursacht, die die Entwicklung fortschrittlicher Zentrifugen zur Urananreicherung verlangsamen könnten.

Der Urananreicherungsstandort Natanz, der zum großen Teil unterirdisch liegt, ist eine von mehreren iranischen Einrichtungen, die von Inspektoren der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO), dem UN-Nuklearaufsichtsorgan, überwacht werden.

Einige iranische Beamte sagten, das Feuer sei möglicherweise das Ergebnis von Cyber-Sabotage gewesen, und drohten, dass Teheran Vergeltungsmaßnahmen gegen jedes Land ergreifen würde, das solche Angriffe durchführt. Ein Artikel der staatlichen iranischen Nachrichtenagentur IRNA vom Juli befasste sich mit der, wie sie es nannte, möglichen Sabotage durch Feinde wie Israel und die Vereinigten Staaten, auch wenn sie keine der beiden direkt beschuldigte.

Israelische Beamte enthielten sich am 23. August jedes Kommentars.

(Aus dem Artikel „Iran official says sabotage caused fire at Natanz nuclear site“, der bei Hürriyet Daily News erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren