Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Irak

Nach den Zusammenstößen von vergangener Woche ist in Bagdad wieder Ruhe eingekehrt

Was hinter den gewaltsamen Zusammenstößen im Irak steckt

Warum Muqtada al-Sadr seinen Rückzug aus der irakischen Politik bekanntgab und welche Strategie der schiitische Geistliche und Politiker damit verfolgt.

Anhänger von Muqtada Al-Sadr demonstrieren in Bagdads »Grüner Zone«

Chaos und Zusammenstöße im Irak: Drei Szenarien für die Krise

Wie geht es nach den gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen schiitischen Anhägern pro- und anti-iranischer Parteien im Irak weiter?

Nach der Ankündigung von al-Sadrs Rückzug aus der Politik kam es in Bagdad zu Protesten seiner Anhänger

Irak: Schiitenführer al-Sadr kündigt endgültigen Rückzug an

Nachdem es im Irak nicht gelungen ist, eine Regierung zu bilden, legt der Schiitenführer all seine Ämter nieder. Dem Irak könnte eine unruhige Zukunft bevorstehen.

China und der Irak schlossen 2019 großes Wirtschaftsabkommen

Öl gegen Bauprojekte: China festigt seinen Einfluss im Irak

China ist es gelungen, sich im Irak als einer der größten Wirtschaftspartner zu etablieren, und den Einfluss Europas und der USA zurückzudrängen.

Proteste vor dem Obersten Justizrat des Irak

Schiiten protestieren vor oberster irakischer Justizbehörde

Das politische Patt im Irak hält an, während die Anhänger des nationalistischen Schiitenführers Muqtada al-Sadr erneut die Auflösung des Parlaments fordern.

Irakische Behörden haben in der Provinz Anbar eine Mio. Captagon-Pillen beschlagnahmt

Irakische Streitkräfte beschlagnahmen eine Million Captagon-Pillen

Der Handel mit aufputschenden Drogen nimmt im Nahen Osten immer bedrohlichere Ausmaße an. Neben Syrien als Produzent hat sich vor allem Saudi-Arabien zum Hauptabnehmer entwickelt.

Wegen Wasserknappheit können irakische Bauern ihre Büffel nicht mehr tränken

Iraks biblischer »Garten Eden« gleicht heute einer Wüste

Im Süden des Iraks verwüstet die Dürre weite Teile der mythischen mesopotamischen Sümpfe und beraubt die Menschen dort ihrer Lebensgrundlage.

Anhänger von Muqtada al-Sadr auf dem Weg in die Grüne Zone in der irakischen Hauptstadt Bagdad. (© imago images/Xinhua)

Irakisches Parlament zum zweiten Mal binnen einer Woche gestürmt

Beim erneuten Proteststurm auf das irakische Parlament ging es wieder darum, die Nominierung eines pro-iranischen Premiers zu verhindern.

PKK-Friedhof im Nordirak. Die Türkei wirft dem Irak vor, nicht gegen die PKK vorzugehen. (© imago images/ZUMA Wire)

Türkische Einrichtungen im Irak unter Beschuss

Die Türkei intensiviert seit Wochen ihre Angriffe gegen die PKK in Irakisch-Kurdistan. Als Reaktion darauf gerieten jetzt türkische Einrichtungen ins Visier.

In Bagdad drangen Demonstranten in die Grüne Zone ein, in der auch das Parlament liegt. (© imago images/Xinhua)

Bagdad: Parlamentssturm als Protest gegen iranische Einmischung

In Bagdad stürmten Anhänger des Wahlgewinners aus Protest gegen die Nominierung eines pro-iranischen Premiers das Parlament.

Bilder des Barzani-Clans in Irakisch-Kurdistan

Repression und Rezession in Irakisch-Kurdistan

Von Jan Vahlenkamp. Der politische Status quo hat Ernüchterung ausgelöst und die Bevölkerung mit nur geringer Hoffnung auf wirtschaftliche und politische Reformen zurückgelassen.

Die German Clinic for Psychotherapy in Dohuk

Ein kleines Dorf mit 350.000 Einwohnern

Von Jan Vahlenkamp. In der irakischen Großstadt Dohuk leben neben der kurdisch-sunnitischen Mehrheit auch Araber, christliche Assyrer und Jesiden. Durch den syrischen Bürgerkrieg und den IS-Terror ist das Gouvernement zur neuen Heimat zahlreicher Flüchtlinge geworden.

Handyvideo des türkischen Angriffs im Nordirak

Türkei bombardiert Touristen im Nordirak

Im Rahmen ihrer militärischen Operation, die die Türkei gegen PKK-Stellungen im Nordirak durchführt, wurden Dutzende Zivilisten getötet und schwer verwundet.

Mitglieder der Volksmobilisierungseinheiten in Mossul im Jahr 2017. Die zahlreichen Milizen plagen den Irak. (© imago images/ZUMA Press)

Irak: Milizen, Korruption und steigende Preise

Auch fünf Jahre nach dem Sieg über den Islamischen Staat kommt der Irak nicht zur Ruhe. Korruption, Misswirtschaft und zahlreiche Milizen plagen das Land.

Die Sümpfe im Süden des Irak drohen auszutrocknen

Irak erklärt Sümpfe zum Katastrophengebiet

Klimatische Veränderungen, Umweltverschmutzung, Entwässerung und aufgestaute Flüsse haben in vielen Ländern zu einem dramatischen Wassermangel geführt. Der Irak setzt nun drastische Maßnahmen.

Sandsturm in Iraks Hauptstadt Bagdad

Klimawandel: Zahl der Sandstürme im Irak nimmt rasant zu

Der Irak zählt zu jenen Ländern, die am meisten unter den Folgen des Klimawandels leiden. Umweltexperten fordern die Regierung auf, sofort Maßnahmen zu ergreifen.

Der Irak gilt als eines der vom Klimawandel am stärksten bedrohten Länder weltweit

Iraks Präsident: Klimawandel ist existenzielle Bedrohung des Landes

Der Irak gilt als das weltweit am fünftstärksten vom Klimawandel betroffene Land. Wüstengebiete breiten sich immer mehr aus, Flüsse führen immer weniger Wasser.

Irak

Warum wir (uns) an den irakischen Farhud erinnern müssen

Von Lyn Julius. Der Schlagstock wurde von denen, die 1941 in Bagdad Juden massakrierten, an die heutigen Politiker weitergegeben, die vom Iran kontrolliert werden.