Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Internationales Treffen zur Bekämpfung des Hisbollah-Terrors

Demonstration gegen den Hisbollah-Terror während des Libanon-Kriegs 2006
Demonstration gegen den Hisbollah-Terror während des Libanon-Kriegs 2006 (© Imago Images / ZUMA Wire)

Bei einer internationalen Konferenz wurden Strategien gegen die Hisbollah und von ihr ausgehende terroristische Bedrohung diskutiert.

Laut einem Statement des US-Außenministeriums trafen sich vergangene Woche Vertreter von mehr als dreißig Regierungen im Rahmen der Law Enforcement Coordination Group (LECG), um über die globalen Bedrohungen zu diskutieren, die von der vom Iran unterstützten libanesischen Terrororganisation Hisbollah ausgehen.

»Die Teilnehmer besprachen die fortgesetzten Aktivitäten der Hisbollah, globalen Terror auszuüben, sich Waffen zu beschaffen und mit finanziellen Mitteln auszustatten. Ebenso wurde diskutiert, welche Maßnahmen die Hisbollah in Zukunft ergreifen könnte, um der Entdeckung durch Strafverfolgungsbehörden zu entgehen.«

Die LEGC tauschte sich im Rahmen des Treffens über Möglichkeiten aus, den kriminellen und terroristischen Aktivitäten der Hisbollah und der mit ihr verbundenen Netzwerke Einhalt gebieten zu können. In der von Al Arabiya English zitieren Erklärung des US-Außenministeriums hieß es diesbezüglich:

»Die Teilnehmer der LEGC hielten fest, dass die Aktionen die sich ausbreitende Erkenntnis reflektieren, wie wichtig es ist, unsere Bemühungen zu bündeln, dem globalen Terrornetzwerk der Hisbollah entgegenzutreten.«

Das Treffen war das neunte seiner Art, an dem Länder aus dem Nahen Osten, aus Süd- und Mittelamerika, Afrika, dem indo-pazifischen Raum und Nordamerika teilnehmen. Auch die europäische Polizeibehörde Europol nahm an dem Treffen teil, von dem das State Department nur bekannt gab, dass es in Europa stattgefunden habe.

Mehrere Länder haben die Hisbollah in den vergangenen Jahren nach dem Vorbild der USA als terroristische Organisation eingestuft und ihre Aktivitäten eingeschränkt oder verboten.

Die USA erklärten die Hisbollah im Jahr 1997 in ihrer Gesamtheit zur Terrororganisation. Dass Länder wie Frankreich nicht die gesamte Gruppe, sondern nur deren militärischen Arm als Terrorgruppe gelistet haben, verhinderte immer wieder die Ausübung internationalen Drucks sowie die Durchsetzung einer Entwaffnung der Hisbollah, welche die einzige libanesische Gruppe ist, der es nach dem Bürgerkrieg der Jahre 1975 bis 1990 erlaubt war, ihre Waffen zu behalten.

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren