Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Huthi-Minister: »VAE sind jüdische Siedlung«

Freitagspredigt des Gesundheitsministers der jemenitischen Huthi-Miliz, Taha Al-Motawakel
Freitagspredigt des Gesundheitsministers der jemenitischen Huthi-Miliz, Taha Al-Motawakel (Quelle: MEMRI TV)

Taha Al-Motawakel verschärft nicht nur die ständigen Drohungen gegen Israel, sondern stellt nun auch noch absurde Behauptungen zur Gründungsgeschichte der VAE auf.

Der Gesundheitsminister der vom Iran unterstützen Huthi-Milizen im Jemen behauptete in seiner in Sanaa gehaltenen Freitagspredigt am 21. Januar, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) seien eine jüdische Siedlung.

In der auf dem Huthi-Sender Al-Eman TV ausgestrahlten Predigt erklärte Taha Al-Motawakel, die Juden hätten die Emirate gegründet und zu dem gemacht, was sie heute sind, während die dort lebenden »Beduinen« nicht intelligent genug sein, solch ein »bedeutendes wirtschaftliches und technologisches Zentrum zu errichten«.

Al-Motawakel erklärte, die Geschäfte der VAE würden von den Juden geführt werden, die »immer aus dem Schatten heraus arbeiten«. Jüdische Kaufleute hätten ihr Geld in das Emirat investiert, um es vor dem Konflikt zwischen Israel und den Arabern in Sicherheit zu bringen.

»Die Juden, die die Weltwirtschaft kontrollieren, wollten ihr Geld nicht in Tel Aviv investieren. Sie wissen, dass sich Tel Aviv mitten in einem Konflikt mit den Arabern und den Muslimen befindet. So feige und geizig wie die Juden nun einmal sind, wollten sie ihr Geld nicht in Tel Aviv investieren.

So haben sie sich selbst eine Siedlung geschaffen, die außerhalb des zionistisch-israelischen Gebildes und der von ihnen geplünderten Gebiete liegt, und haben diese Siedlung zu ihrem Finanz- und Wirtschaftszentrum gemacht. Sie haben die jüdischen Milliardäre ins Land gebracht und die Hochhäuser und Firmen aufgebaut.

So haben es die Juden geschafft, ihr Geld und ihre Firmen nach Abu Dhabi, Dubai, Jebel Ali und andere Orte in der Region zu schaffen. Diese Feiglinge haben ihr Geld hier investiert und dann begonnen, sich von Abu Dhabi und Dubai aus gegen die islamischen Nationen zu verschwören. Das ist bekannt.

Dubai und Abu Dhabi sind nichts weiter als jüdische Kolonien, die von den Juden geführt, kontrolliert und überwacht werden.«

Darüber hinaus behauptete Al-Motawakel, die USA steckten hinter den Angriffen auf die Huthis im Jemen und Israel sende Flugzeuge und Piloten, um die jemenitische Bevölkerung mit illegaler Munition zu bombardieren. Abschließend drohte er dem jüdischen Staat damit, die Drohnen und Raketen der Huthis könnten Israel genau so erreichen, wie sie Saudi-Arabien erreicht haben.

»Die grauenhaften Massaker, die im Jemen begangen werden, werden nicht von menschlichen Geschöpfen geplant. Sie sind das Resultat jüdischer Rachsucht. (…) Aber die Juden wissen, wie gefährlich die Jemeniten mit ihren Raketen und Drohnen sind. Die ersten, die [nach den Angriffen auf die VAE und Saudi-Arabien] aufgeschrien haben, waren die Juden. In Wirklichkeit befinden wir uns in einer Konfrontation mit den Juden.«

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren