Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Homosexuellen droht in bis zu elf Ländern die Todesstrafe

Hinrichtung der minderjährigen Homosexuellen Mahmoud Asgari und Ayaz Marhoni im Iran
Hinrichtung der minderjährigen Homosexuellen Mahmoud Asgari und Ayaz Marhoni im Iran (Quelle: Source / Fair use)

Laut dem „Gay Travel Index“ der „ILGA“ (International Lesbian, Gay, Bisexual, Trans and Intersex Association) gelten in 70 Staaten und Territorien der Welt Anti-LGBT-Gesetze.

Marco Schenk, Bild

In sechs UN-Staaten droht Homosexuellen die Todesstrafe für Sex mit Gleichgeschlechtlichen: im Iran, in Saudi-Arabien, im Jemen, in Nigeria, dem Sudan und in Somalia. In Indonesien werden Homosexuelle öffentlich ausgepeitscht. Laut Aktivisten starben seit 1992 mindestens drei Menschen unter diesen barbarischen Foltermethoden.

In fünf weiteren UN-Staaten ist die Todesstrafe theoretisch „möglich“: Mauretanien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Katar, Pakistan und Afghanistan. Nach internationalen Protesten kündigte der Sultan von Brunei, Hassanal Bolkiah, im vergangenen Mai an, die Todesstrafe gegen Homosexuelle in seinem Land doch nicht umzusetzen.

Die Situation für LGBT-Menschen ist auch anderswo nicht weniger angespannt – in 59 Ländern werden sexuelle Handlungen zwischen Erwachsenen kriminalisiert. So auch im beliebten Urlaubsland Ägypten: Hier gibt es zwar formell keine explizite Kriminalisierung, in der Praxis sieht das laut Aktivisten aber anders aus.

32 Staaten weltweit schränken die freie Meinungsäußerung (bezogen auf sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität) ein. Mindestens 40 Staaten verhindern die Registrierung von Nichtregierungsorganisationen, die sich mit der sexuellen Orientierung befassen.

So gefährlich leben LGBT-Menschen weltweit

Karte der ILGA zur Situation von LGBT-Personen weltweit
Karte der ILGA zur Situation von LGBT-Personen weltweit (Quelle: ilga.org)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren