Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Hochrangiger IS-Führer im Irak getötet

Eine F-15E Strike Eagle der U.S. Air Force
Eine F-15E Strike Eagle der U.S. Air Force (© Imago Images / ZUMA Wire)

Bei einer gemeinsamen Mission von amerikanischen Luftstreitkräften und der irakischen Armee, die das Wiederaufleben der Terrorgruppe verhindern soll, wurde ein hochrangiger Führer des Islamischen Staates im Irak getötet.

Jane Arraf / Falih Hassan, New York Times

Der als Abu Yasser bekannte ISIS-Kommandeur Jabbar Salman Ali Farhan al-Issawi wurde am Mittwoch in der Nähe der nordirakischen Stadt Kirkuk getötet, erklärten ein Sprecher der amerikanisch geführten Militärkoalition und irakische Beamte am Freitag.

Der Islamische Staat hält kein Territorium mehr im Irak, verübt aber weiterhin tödliche Anschläge. Die Frage, welche Maßnahmen erforderlich sind, um die Gruppe in Schach zu halten, hat im Mittelpunkt der amerikanisch-irakischen Verhandlungen über die Verringerung der Zahl an US-Soldaten im Irak gestanden. Dabei veranschaulicht die amerikanische Rolle beim Angriff von vergangener Woche Iraks anhaltende Abhängigkeit vom US-Militär.

Ein Sprecher der Koalition, Oberst Wayne Marotto, nannte den Tod von al-Issawi „einen bedeutenden Schlag“ für die Bemühungen des Islamischen Staates, sich neu zu formieren.

Al-Issawi koordinierte die Operationen der Gruppe im Irak, sagen Anti-Terrorismus-Experten. Oberst Marotto machte ihn für die Entwicklung und Verteilung von Schulungsunterlagen an ISIS-Kämpfer verantwortlich, sodass er eine große Rolle bei der Ausweitung der IS-Präsenz im Irak gespielt habe. Er sagte, dass neun weitere ISIS-Kämpfer bei der Operation getötet wurden. (…)

Irakische Beamte sagten, dass der Angriff auf ein unterirdisches Versteck den Tod der 32 Iraker rächte, die beim IS-Angriff auf einen Markt in Bagdad letzte Woche getötet wurden. Mehr als 100 weitere Personen wurden bei dem Angriff, dem tödlichsten in Bagdad seit vier Jahren, verwundet. Der Islamische Staat bekannte sich zu dem Anschlag und sagte, er habe sich gegen schiitische Muslime und irakische Sicherheitskräfte gerichtet.

(Aus dem Artikel U.S. Airstrike Kills Top ISIS Leader in Iraq“, der in der New York Times erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren