Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Hisbollah-Führer Nasrallah koordiniert schiitische Milizen im Irak

Mitglieder der Volksmibilisierungseinheiten mit Bildern ihres von den USA getöteten Anführers Mahdi al-Muhandis
Mitglieder der Volksmibilisierungseinheiten mit Bildern ihres von den USA getöteten Anführers Mahdi al-Muhandis (© Imago Images / Xinhua)

Bis ein Nachfolger für den getöteten Revolutionsgardenführer Soleimani gefunden ist, soll der Chef der libanesischen Terrororganisation für die Einheit der Volksmobilisierungskräfte sorgen.

Suadad al-Salhy, Middle East Eye

Die Führer iranisch unterstützter paramilitärischer Gruppen im Irak haben sich darauf geeinigt, ihre Differenzen beiseite zu legen und Hadi al-Amiri als neuen Vorsitzenden der Volksmobilisierungskräfte (PMF) zu unterstützen. Diese Übereinkunft, die einen „einheitlichen Widerstand“ gegen die US-Truppen im Land bilden soll, wurde im Rahmen eines vom Hisbollah-Führer Hassan Nasrallah ausgearbeiteten Plans zur Überwindung der Spannungen zwischen den Gruppen erreicht.

Das informelle Abkommen wurde auf einer Sitzung in Beirut am Donnerstag geschmiedet, nachdem Nasrallah vom Iran gebeten worden war, die irakischen Fraktionen zu vereinen. Das Treffen fand statt, nachdem der iranische General Qassem Soleimani und Abu Mahdi al-Muhandis, der De-facto-Führer der PMF, am 3. Januar durch einen US-Drohnenangriff in Bagdad getötet worden waren.

Die meisten der PMF-Anführer flogen anschließend am Sonntag nach Teheran und reisten am Montag in die iranische Stadt Qom, wo sie sich auch mit dem einflussreichen irakischen Geistlichen Moqtada al-Sadr trafen, um die schiitische Einheit zu demonstrieren. (…)

Mehrere schiitische Kommandeure und Politiker, die mit der Diskussion vertraut sind, haben gegenüber MEE [Middle East Eye] erklärt, dass die Treffen hauptsächlich darauf abzielten, interne Spannungen und Streitigkeiten zwischen den verschiedenen PMF-Gruppen zu schlichten. Die auch als Hashd al-Shaabi bekannte Dachorganisation der schiitischen Milizen wurde im Jahr 2014 geschaffen, um zusammen mit den irakischen Sicherheitskräften und den kurdischen Kräften gegen den Islamischen Staat zu kämpfen.

Die PMF-Fraktionen teilen sich in drei Hauptgruppen auf. Die erste ist mit der höchsten religiösen Autorität in Nadschaf (Irak) verbunden, die von Grand Ayatollah Ali al-Sistani repräsentiert wird. Die zweite Gruppe ist mit al-Sadr verbunden, während die dritte, die die größte und am besten bewaffnete Einheit darstellt, ist mit der Iranischen Revolutionsgarde (IRGC) verbunden. (…)

Die Treffen in Beirut, die von Nasrallah gesponsert wurden, „zielten darauf ab, einen Waffenstillstand zwischen diesen Fraktionen herbeizuführen“, sagte ein Kommandant, der bei den Treffen anwesend war, gegenüber MEE. „Der Iran hat Nasrallah gebeten, die Rolle zu übernehmen, die Soleimani im Irak gespielt hat, bis bestimmte Entscheidungen getroffen werden“, sagte der Kommandant.

„Der Iran braucht mindestens drei Monate, um zu entscheiden, wie die als Achse des Widerstands bekannten Fraktionen verwaltet werden sollen, wer welche Verantwortung tragen und welche Mechanismen befolgt werden sollen. Deshalb muss der Iran sicherstellen, dass die Situation zwischen den Fraktionen bis dahin so bleibt, wie sie jetzt ist.“

EXCLUSIVE: Iran tasked Nasrallah with uniting Iraqi proxies after Soleimani’s death

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren