Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Hamas: Israels Hilfe für Gaza nicht genug

Ein LAstwagen mit Zement überquert den Grenzübergang Kerem Shalom nach Gaza
Ein Lastwagen mit Zement überquert den Grenzübergang Kerem Shalom nach Gaza (Quelle: JNS)

Zu den jüngsten israelischen Schritten gehören die Lieferung von Baumaterial, die Ausweitung der Fischereizone und die Öffnung des Grenzübergangs Kerem Shalom.

Die Hamas hat gewarnt, dass die jüngsten Maßnahmen Israels zur Erleichterung der Lage im Gazastreifen „nicht ausreichen“, und dass die Spannungen an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel weiter zunehmen werden. Die Terrororganisation drohte, die Unruhen an der Grenze in den kommenden Tagen auszuweiten.

Laut dem israelischen Sender KanNews schrieb Hamas, die die Küstenenklave beherrscht, in einer Erklärung, dass „Israels Lockerung [der Beschränkungen] für den Gazastreifen nicht ausreicht. Umfassendere Schritte sind erforderlich, die eine echte Verbesserung im Leben der Bewohner des Gazastreifens bewirken.“

Zu den jüngsten israelischen Schritten gehören die erstmalige Zulassung der Lieferung von Baumaterial seit dem Konflikt mit der Hamas im Mai, die Ausweitung der Fischereizone vor Gaza auf 15 Seemeilen und die Öffnung des Grenzübergangs Kerem Shalom, damit mehr Ausrüstung und Waren nach Gaza gelangen können. Israel erhöhte außerdem die Einreisegenehmigungen für Händler aus dem Gazastreifen von 2.000 auf 7.000.

Werbung

Ägypten hat seinen Grenzübergang Rafah zum Gazastreifen wieder geöffnet, nachdem er sechs Tage lang geschlossen war.

(Der ArtikelHamas: Series of Israeli steps to ease conditions in Gaza are ‘not enough’“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren