Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Graue Wölfe: Eine der stärksten rechtsextremen Strömungen in Deutschland

Anhänger der rechtsextremen Graune wölfe zeigt den "Wolfsgruß"
Anhänger der rechtsextremen Graune wölfe zeigt den "Wolfsgruß" (© Imago Images / Lars Berg)

Eine Studie des American Jewish Committee Berlin zeigt, dass die türkischen Grauen Wölfe in ihrem Antisemitismus, Rassismus und Hass auf Minderheiten anderen Rechtsextremen in nichts nachstehen.

American Jewish Committee Berlin

Das American Jewish Committee Berlin hat am 27. April im Rahmen einer Pressekonferenz mit Prof. Dr. Kemal Bozay und Cem Özdemir MdB eine Untersuchung mit dem Titel „Türkischer Rechtsextremismus in Deutschland – Die Grauen Wölfe. Antisemitisch, Rassistisch und Demokratiefeindlich” vorgestellt.

Prof. Dr. Kemal Bozay, seit 2018 Professor für Soziale Arbeit und Sozialwissenschaften am Dualen Studiengang der IU – Internationale Hochschule Köln, beschreibt in einer vom AJC Berlin in Auftrag gegebenen Untersuchung detailliert die Problematik der türkischen rechtsextremen Grauen Wölfe in Deutschland. (…)

Die Grauen Wölfe stehen anderen rechtsradikalen Organisationen ideologisch in nichts nach. So zeichnet sich die Ideologie der Grauen Wölfe durch Antisemitismus, Rassismus und Hass auf Minderheiten aus. Die Mord- und Gewalttaten, die auf das Konto der Grauen Wölfe gehen, in der Türkei aber auch hierzulande, lassen ebenso keinerlei Zweifel daran, welche Gefahr die Anhängerinnen und Anhänger für Jüdinnen und Juden und die Mitglieder der kurdischen, der alevitischen und anderer Communitys darstellen.

Werbung

Weiterlesen beim American Jewish Committee Berlin: „Pressemitteilung: AJC Berlin veröffentlicht Untersuchung zu den Grauen Wölfen

Hier kann die Broschüre das American Jewish Committee Berlin herunterladen werden: „Türkischer Rechtsextremismus in Deutschland – Die Grauen Wölfe

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren