Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Frankreich wirft Libanons Premier „Missmanagement“ vor

Die französische Botschafterin im Libanon Anne Grillo
Die französische Botschafterin im Libanon Anne Grillo (© Imago Images / ZUMA Press)

Unterdessen kündigte Katar an, die libanesischen Streitkräfte ein Jahr lang mit 70 Tonnen Lebensmitteln pro Monat zu unterstützen.

Die französische Botschafterin im Libanon, Anne Grillo, kritisierte den libanesischen Premierminister Hassan Diab, der die Schuld für die wirtschaftliche Misere seines Landes auf die instabile innenpolitische Lage und die Explosionen im vergangenen Sommer in der Hauptstadt schob, statt auf die politische Führung.

„Was erschreckend ist, Herr Ministerpräsident, ist, dass der aktuelle brutale Zusammenbruch das bewusste Ergebnis von Missmanagement und jahrelanger Untätigkeit ist“, sagte sie laut Reuters. „Es ist nicht das Ergebnis einer externen Belagerung. Es ist das Ergebnis Ihrer eigenen Verantwortungslosigkeit, von Ihnen allen; seit Jahren; der politischen Klasse. Das ist die Realität.“

Diab warnte am Dienstag, das Land befinde sich in einer schweren Krise und stehe kurz vor der Explosion, und rief die internationale Gemeinschaft zur Hilfe auf.

Werbung

Er sagte, dass der Bevölkerung die Geduld ausgehe: „Die Bindung internationaler Hilfe an die Bedingung der Bildung einer neuen Regierung ist zur Bedrohung für das Leben der Libanesen und einer Bedrohung für den Libanon selbst geworden.“

Unterdessen kündigte Katar am Dienstag an, die libanesischen Streitkräfte ein Jahr lang mit 70 Tonnen Lebensmitteln pro Monat zu unterstützen, wie die staatliche katarische Nachrichtenagentur QNA berichtete. Die Hilfe wurde während des Besuchs von Außenminister Scheich Mohammed bin Abdulrahman Al-Thani im Libanon angekündigt.

(Der ArtikelFrench ambassador criticizes Lebanon’s prime minister for domestic ‘mismanagement’“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren