Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Erweiterte Suche

Folge 25: Die Arabische Eroberung

Israels kurze 500 Jahre

Eine der schnellsten Eroberungen aller Zeiten (6. bis 7. Jhdt.)

In den wenigen Jahren von Mohammeds Herrscherzeit machten sich die Araber die gesamte arabische Halbinsel untertan, die immerhin eine Fläche von knapp drei Millionen Quadratkilometern umfasst. Kaum achtzig Jahre danach hatten sie die Levante, Syrien, Persien, Ägypten und noch mehr erobert; und danach in nicht ganz der doppelten Zeit noch einen großen Teil Westeuropas, waren Richtung Norden bis zum Kaspischen Meer und in den indischen Kontinent vorgedrungen.

Dabei standen ihnen damals weder große Heere noch überwältigende Waffenarsenale zur Verfügung. Keine Truppe war größer als 20.000 Mann, die meisten jedoch wesentlich kleiner. Die arabischen Soldaten waren leicht ausgestattet, sie verwendeten keine Kettenschutzhemden, sondern waren nur in Tücher gehüllt und trugen einen Säbel.

Wie entwickelte ein kleines und jahrhundertelang eher unbedeutendes Wüstenvolk, das im strengen Sinne des Wortes nicht mal »ein Volk« war – das »Arabertum« definierte sich ausschließlich durch die Sprache, es handelte sich um viele zersplitterte Stämme –, die gemeinsame Kraft und den Mut, zwei so alte, riesige und scheinbar übermächtige Imperien wie Byzanz und das Reich der Sassaniden anzugreifen?

Achtung, Spoiler: Sie haben gar nicht »Byzanz« oder »die Sassaniden« angegriffen, sondern einfach einzelne Dörfer, die gerade auf ihrer Strecke lagen. Die befestigten Städte ließ man vorläufig beiseite. Und als man mit den zunehmenden kriegerischen Eroberungen ein Konzept für jene brauchte, die sich nicht den Stämmen anschließen oder zum Islam übertreten wollten, erklärte man die unterworfenen nichtarabischen Gemeinden zu »Angehörigen minderen Rechts« und gliederte sie so in das neu errichtete Gemeinwesen ein.

Die Araber eroberten unfassbar große Gebiete in enorm kurzer Zeit – der Islam aber sollte seinen Siegeszug erst sehr viel später antreten. Noch gut zweihundert Jahre lang wird er trotz der arabischen Herrschaft eine Minderheitenreligion bleiben.

Sandra Kreislers Serie über »Israels kurze 5000 Jahre« erscheint einmal wöchentlich auf unserer Website. Sie können alle Folgen auch als Podcast hören und abonnieren. Der Podcast wird auf allen gängigen Podcast-Plattformen gestreamt.

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren