Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Hoher Fatah-Funktionär: Kampf endet erst mit Ende Israels

Das Mitglied des Fatah-Revolutionsrats Muhammad Al-Lahham feiert Terroristen als Vorbilder
Das Mitglied des Fatah-Revolutionsrats Muhammad Al-Lahham feiert Terroristen als Vorbilder (Quelle: MEMRI)

Von einer Schwächung der Fatah könne keine Rede sein, ganz im Gegenteil: Als einzige wahrhaft nationale Vertretung der Palästinenser werde sie kämpfen, bis Israel aus allen palästinensischen Gebieten vertrieben sein wird.

Das Mitglied des Fatah-Revolutionsrats Muhammad Al-Lahham nahm am 29. Juni an einer Veranstaltung zu Ehren des Terroristen Muhammad Zawahreh, der in Israel zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden ist, teil und versicherte den Anwesenden, die Fatah sei nach den Osloer Abkommen nicht schwach geworden.

»Es gibt Leute, die gesagt haben, nach dem, was in Beirut passiert ist, sei die Fatah schwächer geworden, aber sie ist wiederauferstanden. Nach Oslo haben sie gesagt, die Fatah würde schwächer werden, aber Muhammad Zawahreh und Tausende Helden von den Al-Aqsa-Märtyrerbrigaden [dem bewaffneten Arm der Fatah; Anm. Mena-Watch] standen bereit, um der Besatzung eine Botschaft zu überbringen von der Flamme, die unter der Asche immer noch glüht.«

Die Fatah sei jederzeit in der Lage, fuhr Al-Lahham in seiner von MEMRI übersetzten Ansprache fort, dieses Feuer unter der Asche wieder auflodern zu lassen. In einer Spitze gegen die Hamas erklärte der Fatah-Funktionär seine Bewegung zur wahrhaft nationalen Vertretung der Palästinenser:

»Die Fatah wird nicht per Fernbedienung gesteuert. Sie folgt keinen Anweisungen und sie dient keiner ausländischen Agenda – nicht derjenigen Teherans, nicht derjenigen Dohas [der Hauptstadt von Katar; Anm. Mena-Watch] und nicht derjenigen von Istanbul. Die Fatah ist die Tochter dieser Nation, sie wurde aus deren Schoß geboren und ist die wahre Repräsentantin der Palästinenser.«

Abschließend ließ Al-Lahham neben dem bereits genannten Muhammad Zawahreh auch jene Terroristen hochleben, die in jüngster Zeit Anschläge in Israel verübt hatten:

»Raad Hazem [der den Anschlag in Tel Aviv verübte], Diaa Hamarsheh [der den Anschlag in Bnei Brak verübte], Abu Laila [der einen Anschlag in der Westbank verübte] und anderen ist es gelungen, der Besatzung eine Lektion zu erteilen und haben eine Ausgangssperre im Herzen Tel Avivs erzwungen.

Das ist die Fatah! Und so wird sie bleiben, bis die Besatzung und die ganze Welt wissen, dass das die Fatah ist. Die Fatah wird Muhammad Zawahreh bleiben, und sie wird ihrem Schwur treu bleiben, bis sie die Besatzung von unserem Land vertrieben hat. Wir haben keine Alternative. Auf diesem Land kann es nur heißen: wir oder … wir. Es heißt nicht: wir oder sie! Es heißt: wir oder wir!«

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren