Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

„Explosion von Hisbollah-Waffenlager in Bagdad könnte schlimmer als Beirut werden“

Mitglieder der Ktaib Hisbollah in Bagdad
Mitglieder der Ktaib Hisbollah in Bagdad (© Imago Images / ZUMA Press)

Ein ehemaliger Kämpfer der iranisch kontrollierten Ktaib Hisbollah erzählt von riesigen Waffenlagern und Munitionsfabriken, die sich in der irakischen Hauptstadt befinden.

Kareem Botane, MECRA

Es gibt viele Orte in Bagdad, die für diesen Zweck genutzt werden. Es gibt fast 50 Orte in Sadr City in Bagdad, die für die Lagerung von Waffen und anderem Material genutzt werden. (…) Der meines Wissens gefährlichste Ort ist ein Bereich, der für die Lagerung und Herstellung von Waffen in der Moschee in Abschnitt 52 (in Sadr City) genutzt wird. Es gehört Saraya al-Salam (der Miliz von Muqtada al-Sadr).

Ich kam an diese Information, als sie mich bei den Demonstrationen in Bagdad festnahmen. Ich wurde von Mitgliedern der Saraya al-Salam verhört. (…) Der Ort, an den sie mich brachten, war Abschnitt 52 in der Stadt Sadr. Dort wurde ich in ein Husainia-Haus gebracht (ein Haus, das Menschen aufnimmt, die zu einem heiligen Schrein pilgern). Dort sah ich ein riesiges Waffenlager – leichte und schwere Waffen, Raketen und Panzerwagen.

Es war zu riskant, ein Foto von der Gegend zu machen, aber ich werde versuchen, Ihnen ein Bild und Filmmaterial zu besorgen. Der Ort hat einen unterirdischen Keller, es ist ein riesiger Keller. Er hat die gleiche Größe wie die Moschee selbst – etwa 300-400 Quadratmeter. Alle Waffen, die in diesem Gebiet gelagert werden, sind laut einem Freund, der in dem Gebiet gearbeitet hat, aber nicht mehr dabei ist, für den sofortigen Einsatz bestimmt.

Werbung

Die Bevölkerung forderten die Schließung all dieser Lager, aber durch die Mechanismen der Sulha al-Asheiri (Stammesversöhnung) ist diese Angelegenheit vorerst abgeschlossen. (…) Die meisten Menschen in diesen Gebieten, in denen sich Waffen, Manufakturen und Ausbildungszentren befinden, sind Anhänger der Miliz, die das Gebiet kontrolliert. Einige Leute forderten jedoch, dass die Lager nach der Explosion in Beirut aus ihrem Gebiet entfernt werden sollten. Sie starteten Hashtags auf Twitter und Facebook.

Das größte Lager, das ich kenne, gehört der Ktaib Hisbollah – es ist die Husainia Al-Thaqlain in Al-Baladiyat. Ein weiteres ist in Husainait Al-Aqeel. Diese Standorte sind alle in ständiger Bereitschaft für jeden Angriff, der kommen könnte – dann würde die Mitglieder der Milzen sich in den Lagern mit Waffen versehen, um dann ins Feld ziehen.

Jerf Al-Sakhr wird vollständig von Ktaib Hizbollah kontrolliert und gilt als militärisches Gebiet, das von der Iranischen Revolutionsgarde überwacht wird. Es ist der gefährlichste Ort – es wäre schlimmer als die Libanon-Explosion, wenn er versehentlich explodieren würde.

(Aus dem Artikel „Former Iraqi Hizballah fighter: Militia weapons storage in Iraq could lead to explosion like Beirut“, der bei MECRA erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren