Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Konferenz in Berlin: Unerklärte Kriege gegen Israel

14. Januar, 13:0021:00

Konferenz mit Jeffrey Herf und anderen

Seit der Staatsgründung im Jahr 1948 sieht sich Israel fortlaufenden Angriffen und Anfeindungen ausgesetzt. Der dabei offen zu Tage tretende Antisemitismus führte bereits zu vielen Kriegen, die schon oft Gegenstand historischer Analysen waren. Ein wichtiger Unterstützer dieser Angriffe und Delegitimierungsversuche wurde dabei von Historiker*innen noch nicht klar benannt: die DDR. Diese Leerstelle in der historischen Forschung versucht der renommierte US-amerikanische Historiker Jeffrey Herf in seinem neuen Buch „Undeclared Wars with Israel“ zu schließen. In seinem Werk eröffnet er neue Perspektiven auf globale antisemitische Strukturen und Netzwerke sowie deren Folgen. Schnell wird beim Lesen klar: Sowohl die DDR, als auch linksextreme Organisationen in Westdeutschland, wie die ‚Rote Armee Fraktion‘ oder die ‚Revolutionären Zellen‘, kooperierten mit palästinensischen Terroristen.

Auf seiner kurzen Lesereise durch Deutschland konnte die Amadeu Antonio Stiftung Jeffrey Herf für ein Fach-Symposium im Centrum Judaicum gewinnen. Die Fachkonferenz am 14. Januar 2020 beginnt um 13:00 Uhr mit einem Vortrag zur Erinnerungs- und Geschichtspolitik durch Jeffrey Herf. Im Anschluss diskutieren auf dem Podium Samuel Salzborn, Sozialwissenschaftler und Antisemitismusforscher, Anetta Kahane, Vorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung und Deidre Berger, European Senior Affairs Advisor, AJC Europe. In einem zweiten Teil werden zentrale Publikationen Herfs vorgestellt und anschließend durch eine Lesung aus seinem neusten Werk „Undeclared Wars with Israel“ vervollständigt. Wir freuen uns auf interessante Gespräche und anregende Diskussionen.

Mit:
Jeffrey Herf, University of Maryland/Maryland
Anetta Kahane, Amadeu Antonio Stiftung
Anja Siegemund, Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum
Samuel Salzborn, Institut für Politikwissenschaft, Uni Gießen
Deidre Berger, AJC Europe, European Senior Affairs Advisor.
Martin Jander, Historiker, unwrapping history
Anja Thiele, IDZ Jena/Amadeu Antonio Stiftung
Matthias Küntzel, Politikwissenschaftler und Historiker
Martin Kloke, Politik- und Sozialwissenschaftler
Armin Huttenlocher, Politikberater
Richard Herzinger, Literaturwissenschaftler, Journalist und Publizist
Enrico Heitzer, Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Eine Anmeldung via E-Mail an pr@amadeu-antonio-stiftung.de bis zum 09. Januar 2020 ist zwingende Voraussetzung für die Teilnahme am Symposium. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Datum: 14. Januar 2020, 13:00 bis 21:00 Uhr
Ort: Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum; Oranienburger Straße 28/30, 10117 Berlin

Details

Datum:
14. Januar
Zeit:
13:00–21:00
Veranstaltung-Tags:
, , ,
Website:
https://www.facebook.com/events/845594882540609/

Veranstalter

Unwrapping History – Berlin
Amadeu Antonie Stiftung

Veranstaltungsort

Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum
Oranienburger Straße 28/30
Berlin, Berlin 10117 Germany
+ Google Karte anzeigen