Erdogan droht, von USA unterstützte kurdische Truppen „zu erdrosseln“

„Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat versprochen, dass das türkische Militär eine von den USA unterstützte und von Kurden geführte Grenztruppe in Syrien besiegen werde. ‚Was wir tun sollten, ist diese Terrorarmee zu erdrosseln, bevor sie geboren ist’, so Erdoğan am Montag in einer in Ankara gehaltenen Rede. Er bezeichnete die kurdische Miliz als ‚Meuchelmörder’, die ihre Waffen dereinst gegen die USA richten würden.

Die von den USA angeführte Koalition bestätigte am vergangenen Wochenende Berichte, denen zufolge sie eine 30.000 Mann starke Grenztruppe entlang der syrischen Grenzen zur Türkei und zum Irak einzusetzen beabsichtige. Sie soll zur Hälfte aus Angehörigen der Demokratischen Kräfte Syriens, die von der kurdischen YPG-Miliz angeführt werden, und zur anderen Hälfte aus neuen Rekruten bestehen. Die Koalition erklärte, sie habe mit der Ausbildung einer ersten Gruppe von 230 Männern begonnen. Erdoğan erklärte dazu: ‚Ein Land, das wir einen Verbündeten nennen, besteht darauf, an unserer Grenze eine Terrorarmee zu bilden. Wogegen kann sich diese Terrorarmee richten, wenn nicht gegen die Türkei? … Also müssen wir all unseren Verbündeten sagen: Stellt Euch nicht zwischen uns und terroristische Organisationen, sonst können wir für unerwünschte Konsequenzen nicht die Verantwortung übernehmen. Zwingt uns nicht dazu, diejenigen, die bei den Terroristen sind, zu begraben. Wir werden unsere Operationen fortsetzen, bis es entlang unserer Grenzen keinen einzigen Terroristen mehr gibt, geschweige denn 30.000.’ (…)

Erdoğan drohte weiterhin, die Türkei könnte den kurdischen Bezirk Afrin im Nordwesten Syriens ‚jederzeit’ angreifen. ‚Operationen in anderen Regionen werden folgen.’ Türkische Streitkräfte haben begonnen, Afrin zu beschießen, doch gibt es bislang keine Anzeichen für eine Bodenoffensive. Vergangenen Freitag hatte der türkische Präsident den YPG ein Ultimatum gestellt. Sie sollten sich binnen einer Woche aus Afrin und der Stadt Manbidsch im Osten der Provinz Aleppo zurückziehen. Andernfalls, so Erdoğan, würden türkische Streitkräfte diese Gegenden überrennen und die ‚Terroristen’ vertreiben.“ (Scott Lucas: „Syria Daily: Erdogan – We Will Drown America’s Kurdish-Led ‚Terror Army‘

Mehr zum Thema auf Mena Watch: USA überlassen Syrien nicht völlig Russland und dem Iran

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login