Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Erdogan befürchtet Neuauflage der Gezi-Proteste

Polizie geht hart gegen demonstrierende Stundenten in der Türkei vor
Polizie geht hart gegen demonstrierende Stundenten in Istanbul vor (© Imago Images / Depo Photos)

Türkische Polizei geht brachial gegen Studenten vor dir gegen Erdogans eigenmächtige Ernennung eines Universitätsrektors protestieren.

Susanne Güsten, Tagesspiegel

Das martialische Aufgebot soll den Protest der Studenten gegen die Ernennung eines Gefolgsmannes von Präsident Recep Tayyip Erdogan zum neuen Rektor der Elite-Uni ersticken. Erdogans Regierung befürchtet, dass sich die Kritik an der neuen Leitung zu einem Volksaufstand wie dem Gezi-Protest 2013 ausweitet. „Wir fühlen uns, als sei ein Fremder in unser Heim eingedrungen“, sagte eine Studentin am Universitäts-Tor über die Ernennung von Melih Bulu zum Rektor.

Außer seiner Treue zu Erdogan hat der 50-Jährige keine erkennbare Qualifikation für den Chefposten an einer der besten Universitäten der Türkei vorzuweisen. Kritiker werfen ihm vor, bei seiner Doktorarbeit abgeschrieben zu haben. Erdogan setzte sich mit seiner Ernennung über die Wünsche der Universität hinweg, die ihren Rektor traditionell aus den eigenen Reihen wählt. Seitdem laufen Studenten, Dozenten und Professoren an der Universität Sturm gegen die Entscheidung.

Weiterlesen im Tagesspiegel: „Erdogan befürchtet einen Volksaufstand wie bei Gezi-Protesten 2013

Werbung

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren