Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

„Ehrlos statt Wehrlos“: Berliner gegen islamischen Schwulenhass

Gewalt gegen Homosexuelle hat in Berlin in den letzten Jahren stark zugenommen
Gewalt gegen Homosexuelle hat in Berlin in den letzten Jahren stark zugenommen (© Imago Images / Christian Spicker)

Gewalt gegen Homosexuelle hat in Berlin in den letzten Jahren stark zugenommen, doch fällt es in diesen Fällen den meisten schwer, die Täter zu benennen.

Anna Schneider / Lucien Scherrer, Neue Zürcher Zeitung

Vor zwei Jahren haben sie zusammen mit anderen die Initiative „Ehrlos statt Wehrlos“ gegründet. Den Anstoß gab ein Angriff auf ein schwules Paar. Es wurde mitten in Neukölln von einer Gruppe arabischsprachiger Männer verbal und körperlich attackiert. Einer der beiden trug eine Stichwunde am Oberschenkel davon. Als das Paar einige Tage später erneut von denselben Tätern angegriffen wurde, habe die Polizei den beiden nahegelegt, aus dem Bezirk wegzuziehen, sagt Andreas. Ihre Sicherheit könne nicht garantiert werden. Inzwischen hätten die beiden Deutschland verlassen.

In der Neuen Zürcher Zeitung weiterlesen: Schwulenhass, Islamismus und linke Realitätsverweigerung in Berlin-Neukölln

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren