Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Irakischer Ex-Abgeordneter: »Beziehungen zu Israel und Iran normalisieren«

Der Vorsitzende der Demokratischen Partei der irakischen Nation, Mithal al-Alusi
Der Vorsitzende der Demokratischen Partei der irakischen Nation, Mithal al-Alusi (Quelle: YouTube)

Dazu müsse laut Mithal Al-Alusi aber der Iran seine Mentalität ändern, da er momentan den Irak besetzt halte und seine Souveränität nicht respektiere.

MEMRI TV

Der ehemalige irakische Parlamentsabgeordnete Mithal Al-Alusi sagte in einem Interview mit Al-Sharqiya TV (Irak) am 20. November 2021, dass der Irak seine Beziehungen zum Iran und zu Israel normalisieren sollte.

Er erklärte, dass sich der Irak sich derzeit mit beiden Ländern im Krieg befinde, und dass es gelte, diesen Status zu beenden. Der Irak und der Iran hätten nie einen Friedensvertrag unterzeichnet, der Iran besetze faktisch den Irak, „exportiere“ seine Revolution mit Hilfe der Revolutionsgarden (IRGC) und erkenne die Grenzen wie die Souveränität des Irak nicht an.

Al-Alusi sagte, der Irak und der Iran sollten einander als gleichberechtigte Partner behandeln, dies sei aber nur möglich, wenn der Iran seine Mentalität ändere.

(Aus dem Artikel Former Iraqi MP Mithal Al-Alusi: We Should Normalize Relations with Both Iran and Israel; Iran Is Occupying Iraqv ”, der bei MEMRI TV erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren