Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Die Türkei und der Iran gehören zu den Top-Kerkermeistern für Journalisten weltweit

Demonstration für in der Türkei verhaftete Journalisten
Demonstration für in der Türkei verhaftete Journalisten (© Imago Images / epd)

Ein Bericht des Komitees zum Schutz für Journalisten (CPJ) veröffentlichte am Dienstag einen Sonderbericht, der sich der Situation von Journalisten weltweit widmet.

Zhelwan Z. Wali, Rudaw

Laut den Angaben von CPJ, sind mindestens 250 Journalisten in Gefängnissen auf der ganzen Welt inhaftiert, wobei China und die Türkei zu den Hauptkerkermeistern zählen. Die in den USA ansässige gemeinnützige Organisation überwacht den Schutz von Journalisten weltweit.

48 Journalisten wurden in diesem Jahr in China und 47 in der Türkei inhaftiert, im Vergleich zu 68 im vergangenen Jahr. „Die verringerte Anzahl von Inhaftierungen ist kein Zeichen für eine Verbesserung der Situation für die türkischen Medien“, sagte CPJ und fügte hinzu, dass  „die Verringerung der Anzahl“ lediglich die „erfolgreichen Bemühungen“ widerspiegle, mit denen „unabhängige Berichterstattung und Kritik im Land versucht wird auszumerzen“. (…)

Der Iran belegte den siebten Platz in der Aufstellung: Dort wurden im Jahr 2019 insgesamt elf Journalisten inhaftiert. Die Islamische Republik reiht sich in das generelle Vorgehen gegen Journalisten im Nahen Osten ein, aktuell insbesondere nach dem Ausbruch von Demonstrationen in mehreren Städten. (…) Reporter ohne Grenzen (RSF) gaben im Februar bekannt, dass das Land seit der Gründung der Islamischen Republik im Jahr 1979 mindestens 860 Journalisten inhaftiert, verfolgt und hingerichtet habe.

Turkey, Iran among top jailers of journalists: CPJ

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren