Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Die Hamas muss sich dem Iran beweisen

Die Hamas muss sich dem Iran beweisen„Israel gab vergangenen Dienstag bekannt, es werde als Strafmaßnahme für den Terror mit den Brandballons und -drachen den Kerem Schalom-Grenzübergang schließen. Es würden nur noch humanitäre Hilfsgüter in den Gazastreifen hineingelassen. Tatsächlich lässt Israel nur noch Treibstoff, Nahrungsmittel, Obst, Mehl und andere Gegenstände des Grundbedarfs in den Gazastreifen aber keine elektrischen Geräte, elektronischen Ausrüstungsgegenstände und Baumaterialien für die internationalen Immobilienentwicklungsprojekte in der Enklave mehr. Manche Menschen im Gazastreifen haben den Umgang der Hamas mit der Situation kritisiert. Der lange, öffentlichkeitswirksame und blutige ‚Große Marsch der Rückkehr‘, der die Aufmerksamkeit in Israel und weltweit verstärkt auf die Palästinenserfrage gelenkt hat, habe die Belagerung des Gazastreifens letztlich nur intensiviert. Daher befänden die Palästinenser sich nun in einer Sackgasse. Der ‚Große Marsch der Rückkehr‘ hat inzwischen an Schwung verloren und sich leergelaufen. An den Ausschreitungen gegen die Israelischen Streitkräfte beteiligen sich lediglich noch Hamas-Angehörige in zivil und junge Palästinenser, die für ihre Teilnahme ein Taschengeld erhalten. (…)

Quellen aus dem Gazastreifen zufolge befindet sich die Organisation in einer schweren finanziellen Krise. Das einzige Land, das die Hamas noch bezuschusse, sei der Iran. Hamas-Anführer Sinwar ist daher um die Unterstützung der iranischen Achse bemüht. Er ist dringend auf iranisches Geld angewiesen, und zwar nicht nur für den zivilen Flügel der Gruppe, sondern auch für ihren militärischen Arm. (…) Warum ist das bedeutsam? Weil die Hamas, um Geld vom Iran zu erhalten, dem Iran beweisen muss, dass sie es verdient. Eine öffentliche Erklärung, in der die Hamas sich verpflichtet, auf jeden israelischen Angriff auf den Gazastreifen mit einer Bombenkampagne in Israel zu reagieren, ist genau das, was den Iranern vorschwebt. Innerhalb dieses komplexen Terrornetzwerks ist die Hamas in einem bewussten Drahtseilakt begriffen. Die Hamas weiß, dass ihre Reaktion auf diese Runde oder die nächste (und daran, dass es eine nächste Runde geben wird, besteht kein Zweifel) zu einer umfassenden Konfrontation führen könnte, und sie ist bereit, dieses Risiko einzugehen.“ (Elior Levy: „Proving itself to Iran, Hamas is deliberately playing with fire“)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren