Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Die Doppelmoral der internationalen Gemeinschaft

Die Doppelmoral der internationalen Gemeinschaft„Die Türkei betrachtet die kurdische Partei der Demokratischen Union (PYD) in Syrien hauptsächlich als Bedrohung, ähnlich wie Israel die Hisbollah betrachte, sagte vergangene Woche der US-Gesandte für Syrien James Jeffrey.

Doch während die internationale Staatengemeinschaft (inklusive der Vereinigten Staaten) im Allgemeinen schweigt, wenn die Türkei droht, eine größere militärische Operation in Ostsyrien durchzuführen, äußert sich dieselbe internationale Staatengemeinschaft (einschließlich der Vereinigten Staaten) besorgt über jede potenzielle israelische Operation im Südlibanon. Warum hat die Türkei die Freiheit, in Syrien alles zu tun, was sie will, während es Israel nicht erlaubt ist, grenzüberschreitende militärische Operationen zu unternehmen, ohne dafür Verurteilungen zu ernten? (…)

Nun, da die USA ihrem Rückzug aus Ostsyrien entgegensehen, scheinen viele Kommentatoren eine von Türkei gestartete und von verbündeten syrischen Rebellenkämpfern unterstützte Invasion zu akzeptieren. In der Tat wird die Operation in den westlichen Medien weitgehend so behandelt, als ob sie bereits geschehen wäre, selbst von denjenigen, die über ihre Auswirkungen besorgt sind. (…)

Der wesentliche Unterschied, wie die internationalen Gemeinschaft Israels Bemühungen um Ruhe an seinen Grenzen einerseits und die türkischen Absichten andererseits sieht, besteht darin, dass Israel für jede offene Operation im Gazastreifen oder im Libanon verurteilt wird, während die Türkei für Operationen in ihrem Sicherheitsinteresse oftmals Blankoschecks ausgestellt bekommt, egal ob es sich um Einsätze in Syrien oder gar im Irak handelt. So wurden türkische Luftangriffe gegen die PKK im Nordirak zwar von Bagdad verurteilt, in der Regel jedoch nicht von anderen Ländern.

Ein Grund für die unterschiedliche Behandlung ist die internationale Heuchelei, auf die Repräsentanten Israel in der Vergangenheit bereits hingewiesen haben. Premierminister Benjamin Netanjahu erklärte am Samstag, die Türkei sei der ‚Besatzer Nordzyperns‘, während Vertreter der Türkei Israel als ‚gesetzlosen Besatzer palästinensischer Länder‘ verurteilten.“ (Seth J. Frantzman: „Biased World? Turks operating in Syria judged differently than Israel“)

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit!

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren