Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Die Beziehungen der Türkei zur Hamas

Erdogan - MeshalSehr geehrte Presse-Redaktion,

in seinem Artikel über „Erdogans umstrittene islamistische Freunde“ geht Martin Gehlen unter anderem der Frage nach, wie die Türkei zur terroristischen Hamas steht. Im betreffenden Abschnitt seines Artikels ist darüber dann aber erstaunlicherweise so gut wie nichts zu finden. Relativ ausführlich widmet Gehlen sich der Erstürmung eines Schiffs einer „Hilfsflotte“, die 2010 die (Teil-)Blockade des Gazastreifens durchbrechen wollte, durch die israelische Marine, bei der „neun türkische Aktivisten“ ums Leben kamen.

Er erwähnt dabei nicht, dass sich an Bord der erstürmten „Mavi Marmara“ Dschihadisten befanden, die zuvor in Videobotschaften ihre Bereitschaft festgehalten hatten, im Dschihad gegen Israel zu sterben und die israelischen Soldaten beim Entern des Schiffes mit Messern, Metallknüppeln und ähnlichen Waffen attackierten.

Gehlen lässt ferner unerwähnt, dass die (von der Türkei zumindest geduldete) „Hilfsflotte“ von einer islamistischen Gruppierung organisiert worden war, der Verbindungen zu Terrororganisationen wie der al-Qaida nachgesagt werden, und die wegen ihrer Unterstützung der Hamas u.a. 2010 in Deutschland verboten wurde – im Kontext des gegen die türkische Regierung gerichteten Vorwurfs der Terrorunterstützung ein nicht ganz unbedeutendes Detail.

Vor allem aber geht Gehlen mit keinem Wort auf die seit Jahren bekannten direkten Verbindungen der Türkei zur Hamas ein: Spitzenfunktionäre der Terrororganisation treffen sich immer wieder mit führenden Repräsentanten der Türkei (wie Präsident Erdogan) und werden auf Veranstaltungen der regierenden AKP mit Jubelstürmen und israelfeindlichen Sprechchören empfangen. In der Türkei ansässige Hamas-Kader widmen sich, unbehindert von türkischen Behörden, der Planung und Organisation von Terroranschlägen gegen Israel. Neben dem Gazastreifen soll sich das zweite Hauptquartier der Hamas heute in der Türkei befinden.

Sind das nicht Informationen, die zumindest erwähnt werden sollten, wenn man den Anspruch erhebt, den Beziehungen der Türkei zur Hamas nachzugehen?

Mit freundlichen Grüßen,
Mag. Florian Markl
Mena Watch – der unabhängige Nahost-Thinktank

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren