Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Deutschland

Logos der SPD-Jugenorganisation und der Fatah-Jugendbewegung

Jusos: Die Tränen des Kevin Kühnert

Die SPD-Jugendorganisation erklärt palästinensische Israel-Hasser und Terror-Versteher zur „Schwesterorganisation“. Warum?

Kürzlich von der Deutschen Islamkonferenz zurückgetrteten: Hamed Abdel-Samad (li.)

Deutsche Islamkonferenz: Die Salamitaktik des politischen Islam

Die Politik glaubt weiterhin, Muslime seien durch den organisierten Islam besser integrierbar, dabei sind die Islamverbände Teil des Problems und nicht der Lösung. Hamed Abdel-Samad, …

Gefördert von der Stadt Berlin und der deutschen Bundesregierung: Inssan e.V.

Wie der politische Islam in Deutschland versucht, seine Ansprüche durchzusetzen

Ein Beitrag zum islamischen Lobbyismus, dargestellt am politischen Erfolg der muslimischen Organisation Inssan e. V. in Berlin.

Braucht keine Kritik zu befürchten: Palästinensischer „Außenminister“ Riad Al-Malki beim Treffen mit Heiko Maas

Wie „Diplo-Sprech“ fragwürdige Prioritäten deutscher Außenpolitik verrät

Im Nahen Osten mag passieren, was will, die deutsche Außenpolitik hält unverändert an ihren Prioritäten fest, zu denen die Fixierung auf Israel gehört.

Gewalt gegen Homosexuelle hat in Berlin in den letzten Jahren stark zugenommen

„Ehrlos statt Wehrlos“: Berliner gegen islamischen Schwulenhass

Gewalt gegen Homosexuelle hat in Berlin in den letzten Jahren stark zugenommen, doch fällt es in diesen Fällen den meisten schwer, die Täter zu benennen.

Anhänger der Grauen Wölfe zeigt den Wolfsgruß

Antrag auf Verbot der Grauen Wölfe in Deutschland

Nach Forderungen von Grünen und Linkspartei, will nun auch die CDU/CSU ein Verbot der rechtsextremen türkischen Gruppierung in Deutschland vorantreiben.

Nur wenige Gegendemonstarnten protestierten gegen den Islamistenaufmarsch in Hamburg

Hamburger „Vorzeige-Imam“ demonstriert gegen „Islamophobie“

Von Jan Vahlenkamp. Rund 250 Islamisten zogen am Sonntag durch die Hamburger Innenstadt – Gegenprotest gab es nur vereinzelt.

Am Ende der Aktion wurde die Macron-Maske verbrannt

Berlin: Macron-Verhöhnung auf der Sonnenallee

In Berlin beschimpft und schlägt ein arabische Kleidung tragender Mann eine Person, die als französischer Präsident verkleidet ist.

Ditib-Moschee in Köln. Ditib ist dem Präsidiums für religiöse Angelegenheiten der Türkei unterstellt, das unter Erdogan zunehmend Islamismus verbreitet. (© imago images/Westend61)

Islamismus beginnt nicht erst, wenn Menschen auf offener Straße enthauptet werden

Fast die Hälfte der Moscheen in Deutschland wird von Gruppen betrieben, die dem türkischen Islamismus zuzuordnen sind.

Der BND verabsäumte es offenbar, Warnungen vor dem Dresden-Attentäter weiterzugeben. (© imago images/Future Image)

BND verschlampte Hinweis auf Gefahr durch Dresden-Attentäter

Ein ausländischer Nachrichtendienst hatte den BND über mögliche geplante Anschläge informiert. Der gab die Information aber nicht weiter.

In deutschen Schulen finden ähnlich bedenkliche Entwicklungen wie in Frankreich statt. (© imago images/Michael Weber)

Islamismus in Schulen wurde schon viel zu lange ignoriert

Muss erst auch in einer deutschen Schule ein Mord geschehen, bevor die Verantwortlichen aufhören, die Augen vor dem islamistischen Druck zu verschließen?

Hat die Verunglimpfung von Juden oder Israel in der Süddeutschen Zeitung System? (© imago images/Schöning)

Antisemitismus in der „SZ“: Die Einzelfallvermutung gilt nicht mehr

Wie oft kann die Süddeutsche antisemitischen und israelfeindlichen Müll veröffentlichen, bevor man annehmen muss, dass System dahintersteckt?

Der Mord in Dresden geschah nicht aus heiterem Himmel. (© imago images/RHR-Foto)

Dresden: Bluttat zwischen zwei Polizeiterminen

Der mutmaßliche Attentäter von Dresden war den Sicherheitsbehörden bestens bekannt. Sie gingen davon aus, dass er erneut Straftaten begehen werde.

Messerattacken in Dresden vor zwei Wochen könnten einen islamistischen Hintergrund haben. (© imago images/U. J. Alexander)

Messerattacke in Dresden vermutlich islamistischer Anschlag

Vor zwei Wochen wurden in Dresden zwei Touristen niedergestochen. Laut Polizei handelt es sich bei dem Täter um einen „Gefährder“.

Dass liberale Gesellschaften auf den Terror nicht angemessen reagieren, hat auch mit den ideologischen Verrenkungen mancher Akademiker zu tun. (© imago images/Hans Lucas)

Die Enthauptung von Paris und wir

Terroristen verbreiten Angst, Ideologen tragen unter dem Deckmantel der Wissenschaft dazu bei, die gesellschaftliche Freiheit einzuschränken.

Lehrerverband klagt über drohenden Druck auf Lehrer in deutschen Schulen. (© imago images/Hans Lucas)

„Klima der Einschüchterung“ auch in deutschen Schulen

Der Deutsche Lehrerverband warnt, dass auch in deutschen Schulen Druck auf Lehrer ausgeübt wird, „heikle“ Themen nicht anzusprechen.

BDS-Aktivisten versuchen immer häufiger, sich mit Hinweis auf linke Israelis vom Antisemitismusvorwurf reinzuwaschen

BDS und seine jüdischen Kronzeugen

Nichtjüdische BDS-Sympathisanten schieben vermehrt jüdische Israelis vor, um sich vom Vorwurf des Antisemitismus freizusprechen.

Demonstration gegen das Islamische Zentrum Hamburg

American Jewish Committee fordert Verbot des Islamischen Zentrums Hamburg

Das vom Verfassungsschutz beobachtete Zentrum ist eine Dependance des iranischen Regimes und propagiert antidemokratische und antisemitische Ideologie.