Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Deutschland exportiert Waffen in kriegführende Länder und Krisengebiete

Zwei auf der Peene-Werft gebaute Patrouillenboote für Ägypten werden auf Frachtschiffe verladen
Zwei auf der Peene-Werft gebaute Patrouillenboote für Ägypten werden auf Frachtschiffe verladen (© Imago Images / Jens Koehler)

Deutschland kam der förmlichen Aufforderung seines EU-Partners Griechenland nicht nach, wegen des aggressiven türkischen Vorgehens im östlichen Mittelmeer eine Waffenembargo gegen Ankara zu verhängen.

Deutschlandfunk

Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr Rüstungsexporte im Umfang von mehr als einer Milliarde Euro an Länder genehmigt, die in die Konflikte im Jemen oder in Libyen verwickelt sind. Alleine für Ägypten wurde die Ausfuhr von Waffen und militärischer Ausrüstung im Wert von 752 Millionen Euro erlaubt. (…)

Zudem gab es Genehmigungen für Rüstungsexporte nach Katar, Kuwait, Jordanien, Bahrain, in die Vereinigten Arabischen Emirate und in die Türkei. Insgesamt summiert sich die Höhe dieser Rüstungsexporte auf 1,16 Milliarden Euro. Alle genannten Länder spielen in mindestens einem der beiden seit Jahren andauernden Konflikte eine Rolle.

Weiterlesen beim Deutschlandfunk: „Rüstungsexporte an in Konflikte im Jemen oder in Libyen verwickelte Länder

Werbung

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren