Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Der Iran nennt Normalisierung zwischen Israel und Bahrain „schändlich“.

Das Außenministerium von Mohammad Javad Zarif verurteilte das Abkommen Bahrain-Israel
Das Außenministerium von Mohammad Javad Zarif verurteilte das Abkommen zwischen Bahrain und Israel (© Imago Images / Xinhua)

Teheran erklärte, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate würden für Handlungen Israels zur Verantwortung gezogen, was als Drohung mit Terrorangriffen verstanden werden kann.

Der Iran verurteilte die geplante Normalisierung der Beziehungen zwischen Israel und Bahrain am Samstag und nannte sie „schändlich“.

Das iranische Außenministerium sagte in einer Erklärung, dass die Normalisierung „für immer in der historischen Erinnerung des unterdrückten und geknechteten palästinensischen Volkes und der freien Nationen der Welt bleiben wird“, berichtete AP. Dem Bericht zufolge erklärte das Außenministerium auch, dass Bahrain und andere Staaten für Handlungen Israels, die zu Unsicherheit in der Golfregion führen, zur Rechenschaft gezogen würden.

Auch das Korps der Islamischen Revolutionsgarden im Iran kritisierte den am Freitag angekündigten Schritt scharf und bezeichnete ihn als Verrat am palästinensischen Volk sowie als „Bedrohung der Sicherheit in Westasien und der muslimischen Welt“.

Werbung

Die Vereinbarungen zur Normalisierung der Beziehungen zwischen Bahrain folgen einer ähnlichen Vereinbarung mit den Vereinigten Arabischen Emiraten und werden weithin als eine Schritt angesehen, um der iranischen Bedrohung entgegenzuwirken.

(Der Artikel „Iran calls Israel-Bahrain normalization ‘shameful’“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren