Der Iran fährt seine Uranproduktion in die Höhe

Der Iran fährt seine Uranproduktion in die Höhe„Der Iran hat seine Uranproduktion in der Atomanlage Natans in Zentraliran um das Vierfache erhöht. Das gab der Sprecher der iranischen Atomorganisation, Behrus Kamalwandi, nach Angaben der halbstaatlichen Nachrichtenagentur Isna bekannt. Nach dem Wiener Atomabkommen war der Iran nur befugt, 300 Kilogramm bis auf 3,67 Prozent angereichertes Uran im Land zu behalten. Der Rest musste in ein Drittland verschifft oder verkauft werden. Nach dem Teilausstieg aus dem Atomabkommen will die iranische Regierung mit der Regelung nun offenbar brechen. (…) Die bisher vereinbarte 300-Kilo-Grenze könne man ‚innerhalb von Wochen‘ erreichen, sagte Kamalwandi. Bei einem Scheitern des Deals wolle man auch die Grenze von 3,67 Prozent ignorieren und binnen vier Tagen die Urananreicherung bis auf 20 Prozent erhöhen. Für Kernwaffen wird eine Anreicherung von 90 Prozent benötigt. (Bericht auf Spiegel Online: „Iran erhöht Uranproduktion um das Vierfache“)

Mehr zum Thema auf Mena Watch: Khamenei deutet an, dass der Iran waffenfähiges Uran anreichern möchte

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren