Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Iran droht Israel mit Raketenangriffen

Der Befehlshaber der irnaischen Revolutionsgarden Hossein Salami
Der Befehlshaber der irnaischen Revolutionsgarden Hossein Salami (© Imago Images / NurPhoto)

Nicht zum ersten Mal warnte der Befehlshaber des Korps der Islamischen Revolutionsgarden Israel vor einem iranischen Raketenbeschuss, der schon bald stattfinden könnte. 

Die Feinde des Irans hätten »ein Ablaufdatum«, da nun »eine neue Weltordnung vor uns« liege, sagte der Befehlshaber des Korps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC), Generalmajor Hossein Salami unter Bezug auf Israel und die USA am vergangenen Mittwoch.

Bei seiner Rede vor IRGC-Soldaten in der im Südwesten gelegenen Stadt Dezful drohte Salami dem jüdischen Staat zum wiederholten Mal und gewährte Einblicke in die iranische Herangehensweise an die Wiener Verhandlungen über die mögliche Rückkehr zum Atomdeal von 2015.

Israel, so sagte Salami in seiner von der Jerusalem Post zitierten Ansprache, »wird den bitteren Geschmack der Raketen kosten müssen, wenn es nicht aufpasst«. Amerikas »Strategie der drückenden und aggressiven Sanktionen« habe die IRGC »in allen Bereichen« nur noch stärker gemacht. »Die Feinde ziehen sich langsam zurück und ihre Politik ist nicht länger effektiv.«

Vergangene Woche war bekannt geworden, die USA prüfen, ob sie die Revolutionsgarden von ihrer Liste der ausländischen Terrororganisationen nehmen werden, und zwar im Gegenzug für eine iranische Garantie, zur Deeskalation der Lage im Nahen Osten beizutragen.

»Die Geschichte des vergangenen Jahrhunderts wurde von unseren Feinden und den Vertretern des Westens geschrieben. Es war das Jahrhundert der Gefangenschaft und Sklaverei für die Muslime, das Jahrhundert der modernen Unwissenheit und einer bipolaren Welt, in der der Westen hoch entwickelt und wir rückständig und abhängig von anderen waren.

Jetzt treten wir in eine neue Ära ein, in der die Sonne für die Mächte des Bösen untergehen wird.«

Die Islamische Revolution habe »den Verfall und den Untergang der westlichen Zivilisation beschleunigt«, sagte Salami in Richtung Israel, die USA und den Westen im Allgemeinen.

Der Iran begrabe seine »Märtyrer« nicht nur, sondern fordere Vergeltung für ihren Tod und übe diese auch aus, so der Befehlshaber der Revolutionsgarden unter Anspielung auf die Tötung des Kommandeurs der IRGC Quds-Einheiten, Qassem Soleimani, durch die USA.

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren