Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Iran besitzt zwölfmal soviel Uran wie vom Atomdeal erlaubt

Iranische Urananreicherungsanlage in Natanz
Iranische Urananreicherungsanlage in Natanz (© Imago Images / UPI Photo)

Darüber hinaus hat Teheran auch Uran bis zu einer Reinheit von 4,5 Prozent angereichert, höher als die nach dem Atomdeal von 2015 erlaubten 3,67 Prozent.

Die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) sagte am Mittwoch, der Iran verstoße immer noch gegen den Atomdeal von 2015, indem er seinen Vorrat an schwach angereichertem Uran weiter erhöht.

Am 2. November verfügte der Iran über einen Vorrat von 5.385,7 Pfund schwach angereichertem Uran, gegenüber der Menge von 4.641,6 Pfund am 25. August, berichtete Associated Press, die ein vertrauliches Dokument erhielt, das an IAEO-Mitgliedsländer verteilt wurde.

Der Iran hat dem IAEO-Bericht zufolge auch weiterhin Uran bis zu einer Reinheit von 4,5 Prozent angereichert, was über den nach dem Abkommen erlaubten 3,67 Prozent liegt.

Werbung

Im März warnte die IAEO, dass der Iran seine Produktion von angereichertem Uran verdreifacht und die Zahl der Maschinen dramatisch erhöht habe, die zur schnelleren Urananreicherung und Herstellung von mehr Kernbrennstoff eingesetzt werden.

In dem neuen IAEO-Bericht heißt es laut Reuters auch, dass der Iran in der unterirdischen Urananreicherungsanlage Natanz fortschrittliche Zentrifugen installiert hat. In der Vereinbarung von 2015 heißt es, dass in Natanz nur Zentrifugen vom Maschinentyp IR-1 der ersten Generation verwendet werden dürfen.

(Der Artikel „IAEA says Iran continues to violate 2015 nuclear deal“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren