Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Corona: Hunderte Iraner sterben an Methanol-Vergiftung

Medizines Personal im Iran ist wegen Corona im Dauereinsatz
Medizines Personal im Iran ist wegen Corona im Dauereinsatz (© Imago Images / Xinhua)

Berichten zufolge sind Hunderte Iraner gestorben und mehr als 1000 erkrankt, weil sie Methanol konsumiert haben, nachdem Gerüchte die Runde gemacht hatten, Alkohol helfe, die durch das Coronavirus verursachte Krankheit zu heilen.

Bell Trew, Independent

Der Iran hat kämpft mit der Covid-19-Pandemie, die nach offiziellen Zahlen landesweit fast 2.400 Menschen getötet und weitere 32.332 infiziert hat. Auf der verzweifelten Suche nach einem Medikament wenden sich die Menschen falschen Heilmitteln zu, über deren angebliche Wirkung in sozialen Medien berichtet wird – darunter auch Alkohol, der in der Islamischen Republik verboten ist.

Nach Angaben iranischer Medien wurden fast 300 Menschen durch die Einnahme von Methanol getötet. Ein iranischer Arzt, der für das Gesundheitsministerium arbeitet, sagte der Associated Press, dass das Ausmaß des Problems noch größer sei, und schätzte die Zahl der Todesfälle auf 480, während 2.850 Menschen mit Vergiftungserscheinungen erkrankt seien. (…)

Laut mehreren Berichten der letzten zwei Wochen wurden Menschen in der südwestlichen Provinz Khuzestan verhaftet, weil sie Methanol verkauft hatten, das angeblich die Krankheit abwehren soll. Fälle von Methanolkonsum wurden auch in der südlichen Stadt Schiraz und in den Städten Karaj und Yazd gemeldet.

Unter Berufung auf eine Anfang Februar in einer britischen Boulevardzeitung veröffentlichte Geschichte wurde in iranischen sozialen Medien die Idee propagiert, dass ein britischer Lehrer und andere in der Lage gewesen seien, sich mit Whisky und Honig von Covid-19 zu heilen. In Verbindung mit den Richtlinien, laut denen alkoholbasierte Desinfektionsmittel als hygienische Maßnahme gegen das Virus eingesetzt werden können, sind daraufhin einige zu dem Schluss gekommen, dass der Konsum von hochprozentigem Alkohol die Krankheit abtöten könnte.

Alkohol ist im Iran verboten. Die Regierung schreibt vor, dass die Hersteller von giftigem Methanol ihren Produkten einen künstlichen Farbstoff beifügen, damit die Öffentlichkeit ihn von Ethanol unterscheiden kann, jener Art von Alkohol, die bei der Wundreinigung und in alkoholischen Getränken verwendet werden kann. Einige Alkoholschmuggler verwenden jedoch Methanol für ihre Getränke und überdecken die hinzugefügte Farbe mit Bleichmitteln.

Coronavirus: Hundreds dead in Iran from drinking methanol amid fake reports it cures disease

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren