Corbyn gedachte der palästinensischen Terroristen von München

Quelle: Daily Mail

„Mit einem Kranz in der Hand steht Jeremy Corbyn an den Gräbern führender Terroristen, die in das Massaker in München verwickelt waren. Es handelt sich um eines von mehreren Bildern, die während einer Gedenkveranstaltung für palästinensische ‚Märtyrer‘ aufgenommen wurden.

Auf dem tunesischen Friedhof sind Angehörige des Schwarzen September beerdigt, jener Terrorgruppe, die 1972 bei den Olympischen Spielen in München elf israelische Sportler massakrierte.

In einem der Fotos steht Corbyn am Grab eines weiteren Terroristen namens Atef Bseiso, der als Geheimdienstchef der PLO tätig war. Auch Bseiso wird mit der Gräueltat von München in Verbindung gebracht. Auf einem weiteren Foto ist zu sehen, wie der Chef der Labour Party sich offenbar einem islamischen Gebet vor den Gräbern anschließt.

Corbyn nahestehende Quellen bestanden gestern Abend darauf, bei der Zeremonie sei es 2014 um das Gedenken an 47 Palästinenser gegangen, die bei einem israelischen Luftschlag gegen den tunesischen Sitz der PLO im Jahr 1985 getötet wurden.

Als ein Mitarbeiter des Daily Mail den Friedhof diese Woche aufsuchte, stellte dieser allerdings fest, dass das Denkmal für die Opfer des Luftschlags sich in einem anderen Teil der Anlage befindet und gut fünfzehn Meter von der Stelle entfernt ist, an der Corbyn aufgenommen wurde.

Corbyn steht in den Fotos vor einer Gedenktafel an den Gräbern der Angehörigen des Schwarzen September.“ (Emine Simnaz: „Corbyn’s wreath at Munich terrorists’ graves: Photos show Labour leader at tribute event for Palestine ‚martyrs’… including plotters behind 1972 slaughter of Israeli Olympic athletes“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login